Müden (Örtze), Faßberg, am 28.4.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Müden (Örtze) beginne ich diese kurze Tour am Wildpark am Ende der Straße Heuweg bei der Bushaltestelle Heuweg/Wildpark. Hier erwartet mich auch bereits schon der Heidschnuckenweg mit seiner Markierung H. Von hier aus folge ich dem Rad/Fußweg Kirchtwiete in etwa nordöstlicher Richtung (H), durchschreite eine noch junge Hochzeitsbaumallee und überquere die Wietze


2018/April/23_0001.jpgBlick auf die Wietze von einer Holzbrücke in Müden (Örtze) aus gesehen

Mein Weg mündet direkt vor einer Kirche mit separatem Glockenturm auf die querlaufende Alte Dorfstraße
 
2018/April/23_0002.jpgIn der Kirche mit dem seperaten Glockenturm aus Holz in Müden (Örtze)

Der Straße Alte Dorfstraße folge ich nach rechts (H) zu ihrer Einmündung in die Hauptstraße. Ihr folge ich nach rechts (H), überquere auf der Straßenbrücke die Örtze und biege danach sofort links (H) in einen unbefestigten breiten Weg ein, dem ich zur Alten Mühle, heute Touristeninformation, folge. Direkt hinter dem Gebäude wie ich links (H) ein und überqueren die Örtze um dann direkt vor dem Heidesee rechts (H) einzubiegen.

2018/April/23_0003.jpgDie Alte Mühle in Örtze ist heue eine Touristeninformation

Direkt hinter dem Gebäude wie ich links (H) ein und überqueren die Örtze um dann direkt vor dem Heidesee rechts (H) einzubiegen.
 
2018/April/23_0004.jpgBlick auf den Heidesee bei Müden (Örtze)

Nun folge ich dem Verbundpflasterweg zwischen Heidesee und Örtze zum nördlichen Ende des Heidesees. Wenige Schritte hinter der Linkskurve des Weges lasse ich den Verbundpflasterweg nach rechts (H) in einen nach wenigen Schritten unbefestigten Weg, der an einem Graben entlang weiterführt. Nach etwa 300 m biege ich rechts ein (H) und gehe zwischen Weidenzäunen weiter, um dann die Örtze zu überqueren. Sofort nach dem Ende der Brücke biege ich links (H) in einen Fußpfad ein, dem ich dann, mehr oder weniger dicht, neben der Örtze entlang folge. Bei weit voraus bereits sichtbaren Häusern von Poitzen gabelt sich der Pfad, ich halte mich links (H) und folge dem Weg weiter und passiere Sitzbänke und einen Lesepult.

2018/April/23_0005.jpgAuf einem Pult bei Bänken zwischen Müden (Örtzte) und Poitzen liegt eine Geschiche zum Lesen aus

Bei einem rechts stehenden Hof überquere ich geradeaus (H) einen grasigen Querweg und folge dem Pfad an einem Gewässer, das sich zur Rechten befindet, entlang und erreiche im Poitzen eine querlaufende Kopfsteinpflasterstraße. Ihr folge ich nach rechts (H) etwa 230 m zu ihrer Einmündung in eine Autostraße und folge dieser Straße dann nach rechts (H). Knapp 140 m nachdem ich einen Bahnübergang überquert habe verlasse ich diese Straße, in ihrer beginnenden Linkskurve. nach links (H) in einen breiten Feldweg, dem ich nun, natürlich durch die Felder, zum Wald folge. Hier folge ich dem Waldrandweg, Wald etwa 50 m zur Linken, dann wechselt der Wald die Wegseite, und 50 m weiter folge ich diesem breiten Weg in der Waldecke geradeaus in den Wald hinein (H). Nach etwa 130 m gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (H), gehe also geradeaus weiter durch den Wald.

2018/April/23_0006.jpgIm Wald zwischen Poitzen und Faßberg

Nach etwa 550 m macht der Weg einen Rechts/Linksschwenk, ich verlasse ihn am Ende des Linksschwenks nach rechts (H) und folge dem Weg an den links bleibenden Grundstücken von Faßberg entlang. Nach etwa 100 m biege ich links ein (H) und erreiche knapp 100 m weiter eine Straße (Poitzener Straße), der ich geradeaus folge (H) und die querlaufende Lindenstraße erreiche. Ihr folge ich nach rechts (H) etwa 80 m um sie dann nach links (H) in die Straße Haselweg zu verlassen. Nach etwa 200 m verlasse ich sie, gegenüber der einmündenden Straße Birkenweg, nach rechts (H) in einen unbefestigten Rad/Fußweg, den ich dann aber schon nach 20 m nach links (H) in einen Fußpfad verlasse, auf dem ich ein kleines Wäldchen in der Nähe von Grundstücken durchquere. Am Waldrand folge ich den Weg nach links (H) etwa 20 m und erreiche eine Straße, die ich 10 m nach links versetzt (H) bei der Feuerwehr überquere und dem breiten unbefestigten Weg an den links liegende Sportanlagen vorbei folge. Dann erreiche ich den Wendehammer einer Straße (Gartenstraße), der ich nun geradeaus (H) folge und die kreuzende Querstraße Hasenheide geradeaus überquere (H). Schließlich mündet die Gartenstraße in die schrägverlaufende Große Horststraße, der ich nach links (H) etwa 150 m folge, das Rathaus passiere und danach die Wanderung an der Bushaltestelle Ortsmitte beendet.


HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei