Hörpel, Egestorf, am 20.8.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

An der Bushaltestelle Hörpel Ortsmitte am Hörpeler Ring beginne ich diese Wanderung, folge der Straße in östlicher Richtung etwa 70 m und habe an deren Einmündung in die Querstraße den Wanderweg Heidepuzzle mit seiner Markierung gelber Richtungspfeil mit schwarzer Umrandung erreicht. Nun folge ich nach links (Richtungspfeil) der Brandenburger Straße.

2018/2018/August/20_0001.jpgInteressantes Gebäude in Hörpel an der Brandenburger Straße

Etwa 100 m nachdem ich das Ortsendeschild passiert habe überquere ich auf der Straßenbrücke eine Autobahn, um sofort danach links (Richtungspfeil) in einen anfangs befestigten Weg einzubiegen, dem ich knapp 400 m neben der Autobahn zu seiner Gabelung folge. Hier halte ich mich rechts (Richtungspfeil) und folge diesem breiten unbefestigten Weg zu einer Waldspitze. Nun gehe ich geradeaus am Waldrand entlang, Wald zur Rechten und überquere kurz nach dem Ende des Waldes die Schmale Aue, danach folge ich diesem Weg, neben dem auch eine separate Kutschenspur  verläuft, durch eine Heidefläche.


2018/2018/August/20_0002.jpgBlick über eine Heidefläche zwischen Hörpel und Döhle in nördlicher Richtung

Nachdem ich etwa 1 km durch die Heide gewandert bin erreiche ich eine Wegekreuzung, hier weisen die Richtungspfeile wieder mal in unterschiedliche Richtungen. Ich biege rechts (Richtungspfeil) ein und folge diesem unbefestigten Weg, neben dem auch eine separate Kutschensspur verläuft. Nachdem die Heide mehr und mehr zu einer Graslandschaft wird passiere ich einen links stehenden Schafstall.

2018/2018/August/20_0003.jpgEin Schafstall in der Nähe von Döhle

Mein breiter Weg mündet auf eine kleine querlaufende Kopfsteinpflasterstraße, der ich nach rechts (Richtungspfeil) folge, die Schmale Aue erneut überquere und gut 250 m weiter in Ortsrand von Döhle erreiche, wo sich die Oberfläche der kleinen Straße zu Asphalt ändert. Direkt hier verlasse ich diese Straße nach links (Richtungspfeil) und folge diesem breiten unbefestigten Weg am Waldrand entlang, Wald zur Linken. Nach gut 300 m folge ich dem Weg dann geradeaus ein kurzes Stück durch Wiesen, um ihn dann geradeaus in den Wald zu folgen. Nach gut 350 m verlasse ich diesen breiten Weg nach links (Richtungspfeil) in einen, nach kurzem, Waldrandweg, Wald zur Linken. In der Waldecke folge ich dann geradeaus (Richtungspfeil) dem Weg in den Wald hinein und verlasse ihn etwa 300 m weiter nach rechts (Richtungspfeil) in einen Weg, dem ich nach kurzem, am Waldrand entlang, Wiese zur Linken, folge. Im Bereich der Wiese ist der Weg schon fast ein Fußpfad, nach dem Ende der Wiese wird er dann wieder zu einem Weg, dem ich im Wald weiter folge. Zur Linken, in einiger Entfernung, fließt in ihrem Tal die Schmale Aue. Schließlich gabelt sich der Weg, ich halte mich links (Richtungspfeil), gehe also geradeaus weiter und überquere gut 50 m weiter einen breiten querlaufenden Weg bei einer Bank geradeaus (Richtungspfeil).

2018/2018/August/20_0004.jpgReiterabwehrmaßnahmen im Wald zwischen Döhle und Egestorf beim Überqueren des alten Postwegs

Nach gut 200 m halte ich mich an der Gabelung links (Richtungspfeil) und überquere nach wenigen Metern auf diesem Weg eine Höhe. Etwa 100 m weiter erreiche ich einen schräg verlaufenden Waldrandweg, zur Linken eine eingezäunten Weide. Ihm folge ich (Richtungspfeil) nach leicht rechts und überquere nach knapp 250 m bei einer Bank eine Kreuzung geradeaus (Richtungspfeil). Der Weg steigt weiter an und ich erreiche einen schräg verlaufenden Kopfsteinpflasterweg, dem ich nach leicht rechts (Richtungspfeil) weiter ansteigend folge. Ich erreiche eine kleine links liegende Heidefläche und folge dem Kopfsteinpflasterweg am Waldrand entlang. Auf der Höhe verliert der Weg seine Befestigung, ich folge diesem breiten Weg geradeaus (Richtungspfeil) weiter und gelange aus dem Wald hinaus. Nun folge ich meinem breiten Weg (Richtungspfeil) durch die Felder, wobei ich auch ein kleines rechts stehendes Wäldchen passiere. Der Weg legt sich ein Kopfsteinpflaster zu und ich erreiche die Bebauung von Egestorf, wo dieser Weg dann etwa 20 m vom Ortsschild entfernt auf eine querlaufende Straße (Sundermühler Weg) mündet. Ihr folge ich nach rechts (Richtungspfeil), wo sie dann nach knapp 400 m bei der Kirche in die querlaufende Alte Dorfstraße mündet.

2018/2018/August/20_0005.jpgAuf dem Gelände vor der Kirche in Egestorf steht ein martialisches Kriegerdenkmal

Hier verlasse ich den Wanderweg Heidepuzzle, indem ich der Alte Dorfstraße knapp 100 m nach links folge und an der Bushaltestelle Kirche die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei