Walsrode, Sieverdingen, am 25.6.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Walsrode beginne ich meine Wanderung beim Bahnhof, wo ich bereits auf dem Freudenthalweg mit seiner Markierung F bin. So folge ich dann von hier aus der Straße Am Bahnhof, mit dem Rücken zum Bahnhof, nach links (F). Sie mündet nach gut 100 m in die querlaufende Quintusstraße ein, der ich nach rechts (F) folge. Die Straße ändert ihren Namen in Brückenstraße und gabelt sich dann. Hier halte ich mich links und gehe auf der Straße Kirchplatz weiter, passiere die links stehende Kirche (F), um dann rechts (F) in die Lange Straße einzubiegen und ihr zu folgen. Dann überquere ich die Verdener Straße geradeaus in die Hermann-Löns-Straße. Nach etwa 50 m, am Löns Denkmal, gabelt sich die Straße, ich halte mich links, gehe ich geradeaus (F) auf der nun kleineren Hermann-Löns-Straße weiter weiter und passiere schließlich das Freilichtmuseum.

2018/2018/Juni/25_0001.jpgAlte hölzerne Vorratsspeicher im Freilichtmuseum an der Hermann-Löns-Straße in Walsrode

Am Ende der Straße gehe ich an der links bleibenden Gaststätte vorbei. Der unbefestigte Weg gabelt sich nach 50 m, hier halte ich mich links (F), gehe also geradeaus weiter und folge dem breiten Weg durch den Wald. Er passiert einen links untehalb und etwas abseits liegenden See und dabei auch eine kleine, gefasste Quelle mit dem Namen Jungbrunnen. 50 m weiter passiere ich einen rechts liegenden kleinen Teich hinter dem ich sofort eine Kreuzung erreicht habe.

2018/2018/Juni/25_0002.jpgKleiner Teich mit Mittelinsel westlich von Walsrode

Die Kreuzung überquere ich geradeaus in einen Weg der sich nach 5 m gabelt, ich halte mich rechts (F) und folge so dem schmaleren der beiden Wege etwa 180 m, wo er dann am Waldrand auf einen schräg verlaufenden Weg mündet, dem ich nun nach links (F) gut 150 m in die Waldecke folge. Nun gehe ich geradeaus (F) auf dem breiten Weg in den Wald hinein und erreichte nach 300 m eine Dreifachgabelung. Hier nutze ich die mittlere Möglichkeit (F), überquere ein Gewässer und erreichte wenige Schritte danach bei Häusern das Ende einer kleinen Straße. Nun folge ich dem Asphalt (F) geradeaus, nach gut 100 m verliert die Straße ihre Befestigung und ich folge ihr geradeaus weiter durch die Felder, wo sich die Straße dann wieder eine Asphaltdecke zulegt. Ich folge der Straße weiter nach Fulde hinein bis zu ihrer Einmündung in eine querlaufende Straße. Ihr folge ich nach rechts (F) und überquere knapp 700 m weiter eine Autostraße geradeaus (F) in eine kleine Straße und passiere 50 m weiter das Ortsendeschild von Fulde. Nun folge ich dem Asphalt weiter durch die Felder, passiere nach etwa 500 m rechts liegende Gebäude und passiere nach gut 400 m, vor dem Waldrand, nochmal rechts stehende Gebäude, wo sich dann die Oberfläche der Straße zu Kopfsteinpflaster ändert. Ich folge dem Kopfsteinpflaster geradeaus (F) am rechts stehenden Wald entlang, von der Waldecke an folge ich dann den Kopfsteinpflaster geradeaus in den Wald hinein. Nach etwa 150 m endet das Kopfsteinpflaster bei einer Gabelung. Nun halte ich mich links (F) und folge dem breiten unbefestigten Waldweg. Nach etwa 450 m passiere ich eine rechts liegende Wiese, von deren Ende an habe ich dann links liegend Feld und Wiese. An deren Ende folge ich dann dem Weg geradeaus (F) wieder durch den Wald. Nach etwa 1,2 km macht der Weg einen leichten Linksbogen und legt sich etwa 150 m weiter eine Asphaltdecke zu. Ich folge (F) dem Weg nun weiter und gelange schließlich in einer Waldecke aus dem Wald hinaus. Hier folge ich dem Asphalt am Waldrand, Wald zur Rechten. Der Asphalt führte noch ein kurzes Stück durch den Wald, allerdings in der Nähe des Waldrandes.

2018/2018/Juni/25_0003.jpgBlick etwa 600 m vor Severdingen in südwestlicher Richtung über die Felder

Vom Ende des rechts stehenden Waldes folge ich dann dem Asphalt geradeaus durch die Felder und passiere nach etwa 300 m das Ortsschild von Sieverdingen. Dann passiere ich einen links liegenden Friedhof und erreiche bei der Bushaltestelle Sieverdingen Ortsmitte eine querlaufende Straße. Hier beende ich diese Wanderung.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei