Soltau, Dorfmark, am 21.6.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Soltau beginne ich meine Wanderung auf der Wilhelmstraße bei der Bushaltestelle Wilhelmstraße, wo ich bereits auf dem Freudenthalweg mit seiner Markierung F bin. So folge ich von hier aus der Wilhelmstraße in westlicher Richtung (F) und überquere nach 60 m an der Fußgängerampel die Straße nach links (F) in die Fußgängerzone (Marktstraße). Nach 330 m, nachdem ich ein kleines Gewässer (Soltau) am Ende der Straße überquert habe, biege ich am Georges-Lemonie-Platz links ein (F), überquere nach gut 50 m eine querlaufende Autostraße geradeaus (F), folge der Charlottenstraße und unterquere neben der Böhme eine Bahnunterführung. Sofort danach biege ich links (F) in einen breiten unbefestigten Rad/Fußweg ein, dem ich in der Nähe der Böhme etwa 800 m folge.

2018/2018/Juni/21_0001.jpgBlick auf die Böhme in nahe Soltau im Regen

Nun trennt sich der Weg von der Böhme und führt in den Wald (F). Nach 200 m gelange ich aus dem Wald hinaus, gehe nun geradeaus zwischen Gebäuden eines Hofes hindurch und folge von dort aus der asphaltierten kleinen Straße nach links (F) etwa 200 m zu ihrer Einmündung in eine Autostraße. Ihr folge ich auf dem Rad/Fußweg nach rechts (F) gut 100 m und verlasse sie nun nach halblinks (F) in einen Pfad, der nach 10 m zu einer Straße wird. Nach gut 50 m folge ich der Straße im leichten Linksbogen (F) in den Wald. Nach etwa 200 m verlasse ich die Straße nach rechts (F) in einen ebenfalls asphaltierten Weg, erreicht nach 20 m den Waldrand, folge diesem asphaltierten Wirtschaftsweg geradeaus (F) durch die Felder und erreiche bei einem Golfgelände eine querlaufende Straße. Ihr folge ich nach links (F) gut 200 m und verlasse sie dann, in ihrer Linkskurve geradeaus 10 m weiter, um nun rechts (F) in ein unbefestigten Weg einzubiegen, dem ich dann zwischen dem links liegenden Wald und dem rechts liegenden Golfgelände folge. Am Ende des Golfgeländes folge ich dem Waldrandweg noch etwa 400 m zum Ende des Waldes. Hier liegt der Weg sich bei Gebäuden eine Asphaltdecke zu, ich folge ihm geradeaus noch etwa 200 m, um dann, vor weiteren Gebäuden, links (F) in einen ebenfalls asphaltierten Weg einzubiegen. Nach gut 100 m endet der Asphalt, ich folge dem grasigen Weg zur Waldspitze, gehe am links liegende Wald entlang und an dessen Ende dann geradeaus etwa 100 m durch die Felder, wo ich einen befestigten Weg geradeaus am links liegende Grundstück überquere (F). Am Ende des Grundstücks gehe ich geradeaus (F) durch ein kleines Waldstück um dann von der Waldecke an etwa 400 m (F) geradeaus am Waldrand, Wald zur Linken, weiterzugehen. In der Waldecke, hinter einem rechts liegenden Grundstück mit Gebäuden habe ich eine Kreuzung erreicht. Hier biege ich rechts (F) ein und folge dem Weg. Nach etwa 100 m legt er sich, bei anderen Häusern von Meßhausen eine Asphaltdecke zu, ich folge nun dieser kleinen Straße etwa 200 m und erreiche eine kleine querlaufende Autostraße bei einer Bushaltestelle mit Wartehäuschen.

2018/2018/Juni/21_0002.jpgIn Meßhausen scheint selbst das Wartehäuschen einer Bushaltestelle eine Hausnummer zu haben

Diese Straße überquere ich geradeaus (F) in ein unbefestigten Weg, der sich nach 30 m gabelt. Hier halte ich mich links (F), gehe für etwa 100 m am links stehenden Wald entlang und folge dem Weg an dessen Ende geradeaus (F) durch die Felder. Nach etwa 250 m überquere ich geradeaus (F) eine kleine Straße und folge meinem unbefestigten Weg noch gut 150 m weiter durch die Felder, um dann am links liegenden Wald entlang weiterzugehen. In der Waldecke folge ich dem breiten Weg geradeaus (F) in den Wald hinein, passiere nach etwa 30 m eine links liegende Kiesgrube und mein Weg führt nun am Waldrand (F) entlang, Wald zur Rechten, weiter. Nach gut 150 m endet der Wald, ich folge dem Weg geradeaus etwa 170 m durch die Felder und habe eine kleine Straße erreicht. Ihr folge ich nach rechts (F), passiere nach knapp 400 m links stehende Gebäude und überquere auf der Straßenbrücke die Böhme. 10 m weiter passiere ich das grüne Ortsschild von Fuhrhop und folge der Straße weiter in den Ort. Nach etwa 400 m folge ich der Rechtskurve der Straße (F) und passiere dann einen rechts liegenden Teich.

2018/2018/Juni/21_0003.jpgEin liebevoll gestalteter Teich in Fuhrhop

Ich folge der Straße weiter und erreiche nach etwa 550 m eine Straßenkreuzung, die ich geradeaus (F) überquere und einer kleinen Straße am rechts liegenden Wald entlang folge. Nach gut 500 m, kurz hinter der Linkskurve, endet der Asphalt. Ich folge dem nun unbefestigten Weg noch etwa 50 m zum Waldende, gehe geradeaus weiter und passiere etwa 70 m weiter das Ortsendeschild von Fuhrhop. Etwa 30 m weiter gabelt sich der Weg vor einer Sitzgruppe, ich halte mich rechts (F) und folge diesem breiten Weg, nach kurzem rechts nachwachsender Wald, links Weiden, dann zur Rechten Hochwald. Am Ende der Wiesen folge ich dem breiten Weg geradeaus ein kurzes Stück durch den Wald (F), passiere eine rechts liegende Lichtung und folge dann dem breiten Weg am rechts liegenden Wald entlang weiter, links Wiesen. Nach 200 m führt der Weg dann geradeaus wieder in den Wald und ich folge etwa 150 m weiter, kurz vor einer Bahnlinie, seiner Linkskurve. Nach etwa 250 m überquere ich nach einer Rechtskurve des Weges die Bahnlinie und passiere nach knapp 100 m das Ortsschild von Mengebostel. Etwa 50 m weiter, am Ende des Waldes zur Linken, biege ich bei einer Kreuzung links (F) ein und folge hier der kleinen Straße aus dem Ort hinaus. 50 m nach dem Ortsendeschild verlasse ich den Asphalt nach rechts (F) in einen schmalen Waldweg und passiere sofort zwei rechts stehende Schutzhütten. Nach knapp 100 m, direkt vor der Böhme, biege ich links (F) ein und folge diesem Fußpfad.
 
2018/2018/Juni/21_0004.jpgBlick auf die Böhme bei Mengebostel

Vor einem Fischteich biege ich rechts ein (F), 30 m weiter biege ich abermals rechts (F) ein, um dem Fußpfad dann am Rand der Böhmeniederung weiter zu folgen. Etwa 10 m vor einer Bank mündet mein Fußpfad in einen anderen Fußpfad, dem ich nach scharf rechts rechts (F) zur Böhme folge. Hier, bei einem alten Wasserturm, biege ich links (F) ein und folge diesem Fußpfad weiter.

2018/2018/Juni/21_0005.jpgDieser Fußpfad führt zwischen Mengebostel und Dorfmark durch die Böhmeniederung

Mein Pfad macht eine Linkskurve und führt dann knapp 80 m neben einem kleinen Gewässer entlang zu einer querlaufenden Straße. Ihr folge ich nach rechts (F) und passiere nach gut 100 m das Ortsschild von Dorfmark, wo die Straße den Namen Rennbahn trägt. Ich folge ihr in den Ort hinein, passiere einen rechts liegenden Friedhof und folge kurz nach dessen Ende der querlaufenden Straße (Großer Hof) nach rechts (F). Ihr folge ich zur Einmündung in die querlaufenden Marktstraße, der ich nach rechts (F) 20 m folge um dann links (F) einzubiegen und der Hauptstraße zu folgen. Nach etwa 550 m verlasse ich den Freudenthalweg, der geradeaus der Hauptstraße weiter folgt, indem ich links in die Poststraße einbiege, ihr etwa 200 m folge und den Wendekreisel beim Bahnhof erreicht habe, wo ich dann die wenigen Schritte zum Bahnsteig gehe und die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei