Itzenbüttel, Inzmühlen, am 15.6.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Itzenbüttel starte ich diese Wanderung an der Bushaltestelle Itzenbüttel auf Itzenbütteler Straße. Hier befinde ich mich bereits auf den Verlauf des Freudenthalwegs mit seiner Markierung F. Von hier aus folge ich der Straße in südlicher Richtung knapp 180 m und verlasse die Straße vor ihrer beginnenden Linkskurve dann nach rechts (F) in einen unbefestigten Weg. Nach gut 100 m gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (F) und halte mich an der nächsten Gabelung nach 50 m wieder rechts (F). Nach gut 50 m gabelt sich der Weg erneut, nun halte ich mich links (F) und folge dem ab hier asphaltierten Weg durch die Wiesen und Felder. Nach gut 600 m mündet er auf eine Autostraße, der ich nach links (F) auf dem Rad/Fußweg folge, um sie jedoch nach etwa 50 m, in ihrer beginnenden Rechtskurve, geradeaus (F) in die kleinere Straße Seppenser Mühlenweg zu verlassen, nach etwa 30 m das Ortsschild von Osterberg passiere und der Straße im Ort weiter folge. Ich überquere eine Querstraße geradeaus (F) und folge weiter dem Seppenser Mühlenweg. Nach gut 500 m macht die Straße einen Rechts/Linksknick, an deren Ende ich den Ort verlasse und auf einer Brücke eine Bahnlinie überquere. Gleich danach verlasse ich den Asphalt nach rechts (F) in einen unbefestigten breiten Weg (Seppenser Mühlenweg) und folge ihm durch den Wald. Nachdem ich dann geradeaus 250 m durch die Felder gewandert bin erreiche ich eine Autostraße, die ich geradeaus, besser gesagt leicht links (F) in einen breiten unbefestigten Waldweg überquere, folge ihm gut 200 m durch den Wald und gehe dann vom Waldrand geradeaus durch die Felder zum gegenüberliegenden Wald.

2018/2018/Juni/15_0001.jpgBlick in südlicher Richtung südwestlich von Osterberg

Hier folge ich dann geradeaus (F) dem breiten unbefestigten Weg im Wald etwa 1,5 km, wo er dann auf einen breiten schräg verlaufenden Querweg mündet, dem ich nach rechts (F) folge. Der Weg legt sich ein Kopfsteinpflaster zu, etwa 100 m weiter mündet er in einen breiten unbefestigten Weg (oder Straße), dem ich nach rechts (F) folge und die halb verfallene Seppenser Mühle passiere.

2018/2018/Juni/15_0002.jpgBlick auf den Seppenser Mühlenteich an der Seppenser Mühle

50 m nach dem Überqueren der Brücke an der Mühle verlasse ich diesen breiten Weg nach links (F) in einen schmaleren unbefestigten Weg auf dessen Brücke ich nach 10 m ein Gewässer überquere. Etwa 100 m weiter mündet mein Weg auf eine Straße die gerade eine Kurve macht, sodass ihr geradeaus (F) folgen kann und etwa 100 m weiter das Ortsschild von Holm-Seppensen passiere. Hier legt sich die Straße eine Asphaltdecke und den Namen Weg zur Mühle zu. Nach gut 800 m überquere ich an einer Ampel eine querlaufende Autostraße geradeaus (F) und folge der Straße Lohbergenweg gut 50 m, überquere den Bahnübergang und biege 20 m weiter links (F) in die Straße Van-der-Smissen-Weg ein. Nach 50 m verliert die Straße ihre Befestigung, ich folge neben der Bahnlinie der nun unbefestigten Straße noch etwa 750 m weiter zum Ortsende von Holm-Seppensen. Nun folge ich dem breiten unbefestigten Weg (oder Straße) durch den Wald (F). Kurz nach dem Passieren eines Sendemastes legt sich der Weg einen unbefestigten separaten Rad/Fußweg zu. Mit dem Passieren des Ortsschildes von Wörme legt sich der Weg (oder Straße) eine Asphaltdecke und den Namen Handeloher Straße zu. Kurz bevor meine Straße in eine andere Straße einmündet biege ich, direkt vor dem Parkplatz An der Büsenbachquelle, rechts (F) ein.

2018/2018/Juni/15_0003.jpgIn diesem Binsengebiet in Wörme entspringt der Büsenbach

Nun folge ich meinem breiten Weg am rechts stehenden Wald entlang, schließlich öffnet sich zur Linken eine Heidefläche, ich folge dem Weg weiter zum Ende des rechts stehenden Waldes. Hier gabelt sich der Weg. Der breite Weg macht hier eine Rechtskurve, ich jedoch gehe geradeaus (F) auf einem etwas schmaleren Weg durch die Heide zum Pferdekopf mit seinen Sitzgruppen hinauf.
 
2018/2018/Juni/15_0004.jpgBlick in südlicher Richtung über die Heide von der Höhe des Pferdekopfes

Von dort gehe ich geradeaus zum Waldrand hinunter, gehe nun geradeaus (F) in den Wald hinein und erreiche nach etwa 100 m einen Querweg. Ihm folge ich nach links (F), überquere den Büsenbach und folge dem schmalen Waldweg. Nach kurzem führt dieser Weg dann am Waldrand entlang, Wald zur Rechten, verkusselte Heide links. Etwa 50 m nach dem Passieren eines Bienenzauns überquere ich bei Sitzgruppen, am Ende der Heide und einem steinernen Wegweiser, einen querlaufenden Weg (F).

2018/2018/Juni/15_0005.jpgBlick in östlicher Richtung über die Heide am Büsenbachtal

Nun folge ich diesem Weg in den Wald und erreiche nach gut 250 m eine Kreuzung. Hier biege ich links ein (F) und folge diesem breiten Waldweg. Nach etwa 1,7 km gelange ich aus dem Wald hinaus und folge geradeaus (F) dem breiten Weg durch die Felder. Am Ende des rechts liegenden Feldes gehe ich geradeaus (F) wieder durch Wald, links älterer, rechts nachwachsender Wald. Am Ende des rechts liegenden Waldes erreiche ich eine Gabelung, an der ich mich rechts (F) halte, ihr also geradeaus am rechts liegenden Feld entlang weitergehe und erreiche die Bebauung von Handeloh. Bei der Freiwilligen Feuerwehr erreiche ich den Wendehammer einer Bushaltestelle und folge der Straße (Höckeler Schulweg) nun nach halblinks (F) knapp 100 m, überquere dann die querlaufende Straße (Wörmer Straße) geradeaus (F) um dann einen Fußweg zu folgen. Nach 50 m erreiche ich eine schräg verlaufende Straße (Alte Dorfstraße), der ich nach links (F) folge. Sie mündet in eine Autostraße (Hauptstraße), die gerade eine leichte Kurve macht, sodass ich ihr geradeaus (F) folgen kann.

2018/2018/Juni/15_0006.jpgSchön gestaltete Anlage beim Bahnübergang in Handeloh

Ich überquere den Bahnübergang (F), folge der Hauptstraße weiter und schließlich aus dem Ort hinaus. Nun folge ich der Straße weiter auf dem Rad/Fußweg (F) und erreiche Inzmühlen. Kurz nach dem Ortseingang überquere ich dann die Seeve, passiere eine Bushaltestelle, folge der Straße weiter und passiere das Ortsendeschild von Inzmühlen. Ich folge dem Rad/Fußweg weiter und erreiche schließlich die Straße Wehlener Weg. Hier verlasse ich den Freudenthalweg, der hier rechts einbiegt, indem ich geradeaus der Straße noch 50 m weiter zur Bushaltestelle Grotekamp, die auch noch zu Inzmühlen gezählt wird, folge und dort meine Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei