Bleckede, Heisterbusch, am 17.4.2019


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich in Bleckede auf dem Parkplatz bei der Einmündung der Geheimrat-Brandes-Straße in die Schloßstraße am Schloss Bleckede. Von hier aus folge ich der Schloßstraße nach rechts und verlasse die Straße nach etwa 30 m nach links zum Schloss. Das Schlossgelände verlasse ich geradeaus und überquere auf einer Holzbrücke den Schlossgraben.

2018/2019/April/17_0001.jpgBlick von der Holzbrücke auf den Schlossgraben vom Schloss Bleckede

Am Ende der Brücke folge ich dem querlaufenden Fußweg nach rechts etwa 50 m, wo er dann, noch im Schlosspark, in einen anderen Fußweg einmündet, dem ich nach links folge und so im Rechts-Linksschwenk am Bleckeder Haus vorbeizugehen, wobei ich dann einen rechts liegenden großen unbefestigten Parkplatz passiere. Direkt vor dem Deich überquere ich die Straße geradeaus und steige dann über Stufen auf die Deichkrone an. Hier folge ich dem befestigten Deichkronenweg nach links. Nach gut 350 m verlasse ich die Deichkrone des Hauptdeiches nach rechts und folge nun dem wesentlich niedrigeren Sommerdeich auf seinem auf der Deichkrone verlaufenden grasigen Weg.

2018/2019/April/17_0002.jpgBlick nördlich von Bleckede auf die Elbe in nördlicher Richtung

Nach etwa 2 km überquere ich ein kleines Sperrwerk, etwa 200 m weiter erreicht von links kommend ein breiter unbefestigten Weg den Sommerdeich, macht hier eine Kurve, und führt nun auf dem Sommerdeich entlang weiter. Ich folge diesem Weg auf dem Sommerdeich und erreiche nach knapp 1,2 km die Schäferei Heisterbusch, die auf einer Warft steht.

2018/2019/April/17_0003.jpgDie Schäferei Heisterbusch steht auf einer Warft

Unmittelbar vor der Warft biege ich links ein und folge nun diesem breiten Weg durch die Wiesen und Feuchtgebiete (bei schon geringen Hochwasser ist dieser Weg auf jeden Fall überschwemmt). Nach etwa 1,1 km erreiche ich den Hauptteich und folge dem nun befestigten Weg im Rechtsschwenk auf die Deichkrone, wo ich den europäischer Fernwanderweg E6 mit seiner Markierung Andreaskreuz erreicht habe, dem ich nun bis Bleckede folge. So biege ich also hier scharf links ein und folge dem grasigen Weg auf der Deichkrone. Nach etwa 400 m zwingt mich die Umzäunung einer Schafherde auf dem Deich von der Deichkrone hinunter zu den befestigten Weg, der hinter dem Deich verläuft. Ihm muss ich nun etwa 250 m folgen, gehe ich dann wieder zur Deichkrone aufsteigen kann und auf den Grasweg weiter in südlicher Richtung wandern kann und dann einen hinter dem Deich stehenden Wald passiere.

2018/2019/April/17_0004.jpgBlick von der Deichkrone südlich von Radegast in nördlicher Richtung über den Radegaster Haken

Etwa 1 km nach dem Ende des hinter dem Deich stehenden Waldes nähert sich von rechts kommend eine Autostraße dem Deich, hier ist auch ein unbefestigten Parkplatz und eine Schutzhütte. Ich folge dem Grasweg auf dem Deichkamm weiter, nach etwa 1,5 km trennt sich die Autostraße dann bei einem rechts stehenden Ortseingangsschild von Bleckede vom Deich, ich folge der Deichkrone weiter, nun von einer schmaleren Straße neben dem Deich begleitet. Nach etwa 800 m kommt die kleine Straße auf die Deichkrone hoch und macht dann eine Rechtskurve. Hier verlasse ich die Deichkrone und folge der Straße (Schloßstraße) die gut 200 m bis zum Ausgangspunkt am Schloss Bleckede.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei