Nemitzer Heide I, am 6.4.2019


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich auf dem Parkplatz direkt beim Nemitzer Heidehaus an der Straße von Trebel und Nemitz. Von dort aus überquere ich die Straße und bin direkt schon in der Nemitzer Heide. Nach 30 m, beim Rondell, halte ich mich rechts und folge dem unbefestigten Sandweg in die Nemitzer Heide, wobei ich sofort an der links stehenden Schutzhütte vorbei wandere. Diesem sandigen Weg folge ich dann auf einen Hügel und genieße im Morgennebel den Ausblick.

2018/2019/April/06_0001.jpgBlick von einem Hügel in der Nemitzer Heide in nordwestlicher Richtung

Den Hügel verlassen folge ich dem Sandweg weiter und erreiche nach knapp 200 m eine Sandwegkeuzung. Hier biege ich rechts ein und passiere einen Schafstall.

2018/2019/April/06_0002.jpgDieser Schafstall steht in der Nemitzer Heide nahe von Nemitz

Direkt danach folge ich dem querlaufenden Weg nach rechts, verlasse ihn jedoch nach 120 m, direkt hinter der Schutzhütte, nach links und folge diesem Weg dann durch Felder und einer links liegende Graslandschaft. Nach etwa 250 m, am Ende eines kleinen Wäldchens, erreiche ich ein Querweg, dem ich nach links folge.

2018/2019/April/06_0003.jpgWachholdergruppe bei Nemitz

Nach etwa 230 m folge ich der Rechtskurve das Weges und erreiche gut 150 m weiter Nemitz. Bei den ersten Gebäuden legt sich der Weg eine Befestigung zu. Hier biege ich links ein und folge dem asphaltierten Weg. Nach etwa 100 m verlasse ich den Asphalt in seiner Rechtskurve, indem ich geradeaus auf einem unbefestigten Weg am Waldrand, Wald zur Linken, weiter wandere. Nach dem Ende der rechts stehenden Gebäude führt der Weg etwa 100 m geradeaus durch ein Waldstück. Danach folge ich dem unbefestigten Weg am Waldrand, Wald zur Rechten, Heidefläche zur Linken etwa 750 m und erreiche in einer Waldecke eine Kreuzung. Hier biege ich links ein und folge diesem breiten sandigen Weg. Zur Linken begleitet mich die Nemitzer Heide, rechts Waldgebiet und Heideflächen. Nach etwa 1,4 km, etwa 100 m nach dem Ende der rechts liegenden zweiten Heidefläche erreiche ich in der Waldecke einen querlaufenden Weg, dem ich nach rechts, etwa 150 m durch den Wald folge und eine Kreuzung erreicht habe. Hier biege ich links ein, zur Linken Wald, zur Rechten eine mit Bäumen bestandene Heidefläche. Nach gut 400 m erreiche ich einen schräg verlaufenden breiten Querweg, dem ich nach links folge. Nun wandere ich zwischen der links liegenden Heide und der rechts locker mit Bäumen bestandenen Gras/Heidefläche in nördlicher Richtung weiter.

2018/2019/April/06_0004.jpgBlick in westlicher Richtung über die Nemitzer Heide südlich der Kellerberge

Nach etwa 1,2 km erreiche ich einen fünfarmigen Wegestern, den ich geradeaus überquere und diesem sandigen Weg weiter folge. Etwa 300 m nachdem ich eine Kreuzung geradeaus überquert habe verlasse ich diesen breiten Weg in der Waldecke nach links in einen ebenfalls breiten Weg, dem ich am Waldrand, Wald zur Rechten, folge. Nach 650 m überquere ich in einer Waldecke eine Kreuzung geradeaus und folge meinem Weg geradeaus in den Wald hinein. Nach gut 400 m erreiche ich am Waldrand vor einer Heidefläche einen breiten querlaufenden Weg, dem ich nach rechts etwa 180 m folge. Hier, in der Waldecke, verlasse ich diesen Weg nach links und gehe nun am Waldrand, Wald zur Rechten, weiter. Nach 100 m endet der Wald und mein Weg führt nun geradewegs durch Heideflächen. Nach gut 400 m erreiche ich einen querlaufenden Waldrandweg, dem ich nach links 80 m folge um ihn hier, an der Waldspitze, nach rechts zu verlassen und dem Waldrandweg zu folgen.

2018/2019/April/06_0005.jpgBlick vom Rand des Trebeler Forst in südöstlicher Richtung über die Nemitzer Heide

Nachdem ich dem Waldrandweg, Wald zur Rechten, gut 800 m gefolgt bin führt der Weg in einem 45° Bogen nach rechts in den Wald hinein, ich folge ihm und überquere nach etwa 150 m eine Waldwegkreuzung geradeaus. Etwa 80 m nach einer Rechtskurve erreicht der Weg die B493, der ich nach links auf dem befestigten Rad/Fußweg folge. Nach etwa 350 m passiere ich das Ortsschild von Trebel und folge nun auf dem Bürgersteig der Bundesstraße, die hier den Namen Hauptstraße trägt. Nach etwa 350 m biege ich links in die Nemitzer Straße ein, gegenüber stehen auf einem freien Platz Rastbänken. Nach etwa 20 m verlasse ich die Nemitzer Straße bereits wieder nach rechts in die Poststraße und folge dieser kleinen Straße.

2018/2019/April/06_0006.jpgIn Trebel an der Poststraße sind die Ostervorbereitungen schon im Gange

Vom Ende des Ortes an folge ich der kleinen Straße geradeaus durch den Wald und erreiche gut 350 m weiter am Waldrand eine Kreuzung wo die Befestigung endet. Hier biege ich links ein und folge dem Waldrandweg, Feld zur Rechten, zuerst Wald zur Linken, dann Heideflächen zur Linken. Nach etwa 750 m, kurz hinter dem Ende der Heideflächen, führt der Weg dann geradeaus durch ein Waldstück. Etwa 40 m bevor der Weg auf die Verbindungsstraße von Trebel nach Nemitz erreicht verlasse ich diesen Weg nach links in einen Fußpfad, dem ich zum Ausgangspunkt zurück folge, wo ich dann die Tour beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei