Rund um Bergen/Dumme, am 19.5.2019


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Beim östlichen Ortsrand von Bergen/Dumme beginne ich die Wanderung auf Parkplatz am Informationshaus an der B 71 (Breite Straße). Nachdem ich der Parkplatzzufahrt etwa 30 m gefolgt bin mündet sie in eine querlaufende Straße (Feriendamm) der ich nach links, ab hier bereits mit der Markierung weißes Richtungsdreieck, folge. Nachdem ich dem Asphalt etwa 700 m gefolgt bin verlasse ich ihn nach links in einen unbefestigten Feldweg und erreiche nach 200 m eine Waldspitze. Nun gehe ich geradeaus am rechts bleibenden Wald entlang weiter. Nach 100 m, kurz vor dem Ende des Waldes, gabelt sich der Weg, ich halte mich links und folge dem Weg durch die Wiesen. Nach etwa 200 m gabelt sich der Weg erneut, hier halte ich mich rechts und folge diesem Grasweg dann weiter durch die Wiesen. Nach etwa 600 m erreiche ich einen Wald und folge dem Weg geradeaus in den Wald hinein. Nach kurzem passiere ich zur Linken eine mit Schilf bestandene Lichtung und überquere nach deren Ende auf einer Holzbrücke die Dumme.

2019/Mai/19_0001.jpgBlick auf die Dumme von der Brücke aus

Nachdem ich dem Weg dann noch etwa 100 m gefolgt bin mündet er in einen breiten querlaufenden Weg, dem ich nach links folge. Der Weg gabelt sich, ich halte mich links, überquere 10 m weiter ein kleines Gewässer und folge dann der Rechtskurve des breiten Weges, der dann dem kleinen Gewässer entlang weiterführt. In einer Linkskurve trennt sich der breite Weg dann vom Graben und ich erreiche nach etwa 150 m eine Waldecke, wo sich der Weg dann eine Asphaltdecke zulegt. Nun folge ich dem Weg am Waldrand, Wald zur Linken, weiter und passiere nach etwa 120 m einen Vogelbeobachtungsturm.

2019/Mai/19_0002.jpgBlick vom Vogelbeobachtungsturm in der Nähe von Jiggel in nördlicher Richtung

Wenige Schritte nach dem Vogelbeobachtungsturm endet zur Linken der Wald und ich folge nun dem asphaltierten Weg weiter geradeaus durch die Wiesen zur Bebauung von Jiggel. Etwa 20 m vor einer querlaufenden Autostraße biege ich links ein, folge einer kleinen asphaltierten Straße. Auf ihr passiere ich eine Schutzhütte und einen Grillplatz, beides links liegend, und brauche etwa 100 m weiter den Mühlenbach nicht in der Autofurt durchwarten, sondern kann auf einer kleinen Holzbrücke daneben den Mühlenbach überqueren und passiere sofort danach eine Wassermühle.

2019/Mai/19_0003.jpgBlick auf die Mühle mit dem sich immer noch drehenden Wasserrad in Jiggel

Etwa 30 m bevor meine kleine Straße in eine querlaufende Autostraße mündet biege ich links ein, folge dieser schmalen Straße aus der Bebauung von Jiggel hinaus und dann durch die Felder. Der Weg verliert seine Befestigung, ich folge ihm geradeaus weiter und überquere schließlich auf einer Minibrücke einen kleinen Graben, hinter dem mein Weg sofort in einen querlaufenden Weg einmündet. Diesem Weg folge ich nach rechts knapp 150 m und biege nun links in einen unbefestigten Weg ein, dem ich dann durch die Felder und Wiesen gut 250 m folge. Nun verlasse ich diesen Weg nach links in einen grasigen Weg, dem ich durch die Wiesen zu einem Wald folge. Hier folge ich dann geradeaus dem Weg durch den Wald zu einigen Fischteichen (Lühmanns Teiche).

2019/Mai/19_0004.jpgEiner von Lühmanns Teiche, die zur Vermehrung der Bachforelle dienen

Etwa 200 m weiter folge ich dann der Rechtskurve des Weges und er führt nun wieder auf Bergen/Dumme zu. Nach knapp 700 m, bei Beginn der Bebauung von Bergen/Dumme, erreiche ich einen unbefestigten breiten Weg der gerade eine Kurve macht, so das ich ihm geradeaus an den links liegenden Grundstücken entlang folgen kann. Nach etwa 250 m legt sich der Weg dann eine befestigte Oberfläche zu und etwas weiter, nach Passieren der links in Bergen/Dumme stehenden Kirche, stehen dann beiderseits der kleinen Straße Häuser. Die kleine Straße mündet als Heckenweg in eine querlaufende Autostraße (Neue Straße), der ich nach rechts etwa 70 m folge um dann links in die Straße Am Taterberg einzubiegen. Nach etwa 200 m, auf der Höhe, folge ich der Rechtskurve der Straße, sie mündet nach gut 100 m in eine querlaufende Straße, der ich nach links zu ihrem Wendehammer folge. Hier biege ich direkt vor dem Feld rechts in einen Fußweg ein, dem ich dann folge und nach knapp 100 m, am Ende des Feldes zur Linken dann dem Fußweg in seiner Linkskurve folge. Nach 50 m, direkt vor der beginnenden Bebauung, gabelt sich der Weg, ich halte mich links, gehe also geradeaus zwischen Grundstücken hindurch. Nach etwa 100 m macht der befestigte Weg eine Rechtskurve, ich gehe hier geradeaus auf einem breiten unbefestigten Weg weiter. Nach etwa 100 m, in der Linkskurve des breiten unbefestigten Weges, verlasse ich ihn nach rechts in einen unbefestigten Weg, an dem viele Kirschbäume stehen (Kirschbaumallee). Nach gut 600 m erreiche ich einen Wald und passiere hier, geradeaus in den Wald hinein gehend, eine links stehende Schutzhütte und auch Rastbänken. Nach etwa 200 m erreiche ich eine Waldwegkreuzung, hier biege ich links ein und folge diesem relativ breiten Waldweg.

2019/Mai/19_0005.jpgIm Wald nordwestlich von Bergen/Dumme

In einer Waldecke gelange ich aus dem Wald hinaus und folge nun dem Weg geradeaus am Waldrand, Wald zur Linken. Nach knapp 200 m, am Ende des Waldes, legt sich der Weg eine Asphaltdecke zu, ich folge ihm geradeaus weiter durch die Felder zur B 71. Der Bundesstraße folge ich etwa 20 m nach links und kann sie dann schon nach rechts in eine schmalen Straße verlassen, der ich etwa 450 m durch die Felder folge.

2019/Mai/19_0006.jpgBlick aus der Nähe von Banzau in etwa südwestlicher Richtung

Hier verlasse ich den Asphalt dann nach links in einen unbefestigten Feldweg, erreiche etwa 550 m eine Waldspitze und gehe nun geradeaus am Waldrand, Wald zur Rechten noch etwa 150 m weiter. Nun biege ich, etwa 30 m vor voraus rechts stehenden Gebäuden, rechts ein, folge, noch im Wald, einem unbefestigten Fußweg knapp 400 m und habe eine querlaufende Straße erreicht, die ich geradeaus überquere und einem Fußpfad/Fußweg etwa 50 m folge, wobei ich zwei Minibrücken über zwei trockene Gräben überquere und eine querlaufende Straße erreicht habe. Ihr (Malslebener Straße) folge ich nach rechts etwa 30 m und kann sie hier schon nach links in eine kleine Straße verlassen, die an den links liegenden Grundstücken entlang führt. Am Ende der Bebauung endet auch die Befestigung der Straße, ich folge dem unbefestigten breiten Weg weiter ansteigend auf die Höhe. Hier biege ich links ein, folge diesem unbefestigten Feldweg etwa 200 m und gehe dann zwischen links stehenden Aussichtsturm und rechts stehender Schutzhütte und Grillplatz hindurch.

2019/Mai/19_0007.jpgBlick vom Aussichtsturm bei Bergen/Dumme in westlicher Richtung

Am Ende dieses Platzes gehe ich dann geradeaus am rechts liegenden Feld entlang und erreiche etwa 100 m weiter dann wieder die Bebauung von Bergen/Dumme. Nach knapp 100 m erreiche ich eine querlaufende Straße (Dr.-Koch-Straße), der ich nach links knapp 100 m folge um dann rechts einzubiegen und der Straße Weidendamm zu folgen. Nach etwa 150 m überquere ich eine Straßenkreuzung geradeaus und folge nun dem befestigten Wirtschaftsweg Weidendamm noch gut 250 m, um dann neben der Furt durch die Dumme die Dumme auf einer kleinen Holzbrücke zu überqueren.

2019/Mai/19_0008.jpgBlick auf die Furt durch die Dumme bei Bergen/Dumme

Nach gut 50 m erreiche ich einen querlaufenden Weg, nach links asphaltiert nach rechts unbefestigt. Hier biege ich links ein, folge dieser kleinen Straße (Schützenstraße) am links liegenden Freibad entlang und erreiche nach etwa 400 m die querlaufende Bundesstraße (Breite Straße), die ich geradeaus überquere, um dann beim links liegenden Parkplatz beim Informationshaus die Wanderung zu beenden.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei