Wietzendorf, Wietzenbruch, am 5.9.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Bei der Bushaltestelle Rathaus an der Hauptstraße in Witzendorf beginne ich die Wanderung und will der Markierung weißes Quadrat mit rotem Rand folgen. Ich folge der Hauptstraße in südlicher Richtung und passiere bei der Kirche das Denkmal eines Imkers.

2018/2018/September/05_0001.jpgDies Denkmal eines Imkers steht in Witzendorf vor der Kirche

Sofort nach dem Passieren der Kirche biege ich links in die Straße Dethlinger Weg ein, überquere auf ihrer Brücke nach gut 100 m die Wietze und verlasse die Straße knapp 200 m weiter nach links (Quadrat) in die Straße An der Wietze. Nach 50 m folge ich der Querstraße nach rechts und erreiche deren Wendehammer nach etwa 50 m. Hier biege ich links in einen unbefestigten Rad/Fußweg ein, folge ihm kurz zwischen den Grundstücken hindurch und dann an den links liegenden Wiese entlang (Quadrat). Nach gut 100 m gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (Quadrat) und folge diesem Rad/Fußweg zwischen den Grundstücken hindurch zum Wendehammer einer Straße (An der Aue). Ihr folge ich nach rechts knapp 50 m zu ihrer Einmündung in die querlaufende Hässtraße. Dieser folge ich nach links (Quadrat) und erreiche nach 50 m einen kuriosen Kreisverkehr, den ich nach links (Quadrat) in die (auch) Hässtraße verlasse. Nach weiteren gut 50 m biege ich direkt hinter der Bushaltestelle rechts (Quadrat) in die Straße Zum Katzenmoor ein und folge ihr. Bei einem Kinderspielplatz endet der Asphalt, ich folge nun dem geradeaus (Quadrat) weiterführenden breiten unbefestigten Weg an den rechts liegenden Grundstücken entlang weiter. 50 m nach dem Ende der Bebauung erreiche ich ein Wegedreieck, hier halte ich mich links, gehe also geradeaus am Waldrand entlang weiter, Wald zur Linken, in die Waldecke. Nun folge ich dem Weg geradeaus in den Wald hinein und passiere nach gut 100 m einen rechts liegenden eingezäunten Teich.

2018/2018/September/05_0002.jpgDieser kleinen Teich legt im Wald nördlich von Wietzendorf

Etwa 350 m weiter führt der Weg aus dem Wald hinaus und ich folge ihm nun am links stehenden Wald entlang noch knapp 150 m zur Waldspitze direkt vor einer Autostraße. Hier biege ich links ein (Quadrat) und folge diesem unbefestigten Rad/Fußweg neben der Straße. Nach gut 300 m überquere ich die Aue, (Quadrat) und erreiche etwa 100 m weiter eine Straßenkreuzung, die ich geradeaus (Quadrat) überquere und einer Autostraße auf dem asphaltierten Rad/Fußweg in westlicher Richtung knapp 200 m folge. Nun verlasse ich den Rad/Fußweg und damit auch die Autostraße nach halb rechts, um nun diesem breiten unbefestigten Weg am Zaun des links liegenden Campingplatzes entlang zu folgen. Nach knapp 900 m mündet mein Weg auf einen breiten querlaufenden Weg, dem ich nach links (Quadrat) etwa 30 m folge und nun, direkt vor einem Tor des Campingplatzes, rechts einzubiegen und dem breiten unbefestigten Weg am links liegenden Campingplatz entlang weiter zu folgen. Nach etwa 700 m, am Ende des Campingplatzes, erreiche ich einen breiten unbefestigten Querweg und verlasse hier die bisherige Markierung, um mich stattdessen der Markierung volles rotes Dreieck anzuschließen. So biege ich hier also rechts ein (Dreieck), um den breiten unbefestigten Waldweg zu folgen.

2018/2018/September/05_0003.jpgIm Wald nördlich von Wietzendorf zwischen dem Campingplatz und dem Wietzenbruch

Nach knapp 700 m folge ich der leichten Linkskurve des breiten Weges und folge dem breiten Waldweg noch etwa 550 m. Nun biege ich links (Dreieck) in einen ebenfalls breiten Waldweg ein, folge ihm und überquere nach etwa 430 m die Wietze.

2018/2018/September/05_0004.jpgBlick auf die Wietze im Wietzenbruch

Nachdem ich dem Weg nun noch knapp 500 m gefolgt bin erreiche ich eine Waldwegkreuzung. Hier biege ich links ein (Dreieck) und folge diesem ebenfalls breiten unbefestigten Waldweg. Nach etwa 750 m folge ich der Rechtskurve (Dreieck) des breiten Waldweges und überquere nach knapp 300 m eine Autostraße geradeaus (Dreieck), um nun diesem breiten unbefestigten Waldweg zu folgen und nach 400 m ein Bahngleis zu überqueren. Gleich danach folge ich dem querlaufenden unbefestigten Weg nach links (Dreieck). Der Weg verläuft zwischen dem links liegenden Bahngleis und und einer rechts stehenden Hochspannungsleitung. Nach knapp 700 m, direkt vor einem Hochspannungsmast, mündet mein Weg in einen querlaufenden unbefestigten Weg, dem ich nach links (Dreieck) über das Bahngleis folge, hinter dem er sich eine Asphaltdecke zulegt. Ich folge dem Asphalt knapp 400 m durch die Felder und auch am links stehenden Wald entlang zur Bebauung von Wietzendorf, wo sich der Asphalt bei einer Bank gabelt. Hier halte ich mich rechts (Dreieck für den Gegenverkehr) und folge der Straße an der links stehenden Bebauung entlang. Nach etwa 200 m passiere ich das Ortsschild von Wietzendorf, wo die Straße den Namen Hellgarten trägt. Nach weiteren gut 200 m mündet sie in die querlaufende Bahnhofstraße ein, der ich nach links (Dreieck für den Gegenverkehr) folge. Nach etwa 450 m mündet sie in die querlaufende Hauptstraße ein, der ich nach rechts gut 50 m folge und die Wanderung an der Bushaltestelle Rathaus beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei