Östlich von Schneverdingen, am 25.7.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich auf dem Wanderparkplatz an der Straße nach Heber etwa 400 m östlich von Schneverdingen. Von dort aus überquere ich neben der Bushaltestelle Schneverdingen Feriendorf die Autostraße und folge der kleinen Straße in südlicher Richtung zum Feriendorf. Am Ende der Straße und der Gebäude des Feriendorfes folge ich dann geradeaus dem breiten unbefestigten Weg etwa 250 m, um ihn dann in seiner Rechtskurve zu verlassen, indem ich geradeaus auf einem Holzsteg über das Pietzmoor weiter wandere.

2018/Juli/25_0001.jpgEin knapp 2,5 km langen Holzsteg führt über das Pietzmoor

Auf diesem Holzsteg passiere ich geradeaus weitergehend links und rechts liegende Moorteiche.

2018/Juli/25_0002.jpgBlick über einen Moorteich im Pietzmoor

Nach etwa 1,2 km macht der Holzsteg einen Linksknick, ich folge dem Holzsteg weiter und passiere weitere wieder vernässte Moorteiche mit Baumleichen.

2018/Juli/25_0003.jpgIn den 1984 wieder vernässte Moorteichen des Pietzmoor stehen noch viele Baumleichen

Etwa 700 m nach dem Linksknick endet der Holzsteg, beginnt jedoch nach 50 m erneut, macht etwa 200 m weiter wieder einen Linksknick und endet etwa 50 m weiter. Nun folge ich geradeaus dem breiten unbefestigten Weg durch das Pietzmoor. Nach knapp 1 km wird das Moor wieder langsam zu einer Heide/Grasfläche, ich folge dem Weg weiter geradeaus und erreiche sofort hinter einem Parkplatz die querlaufende Autostraße von Schneverdingen nach Heber. Ihr folge ich auf dem Rad/Fußweg gut 100 m nach rechts um dann links einzubiegen und diesem unbefestigten Weg in der Osterheide in etwa nordöstlicher Richtung zu folgen. Nach etwa 600 m, direkt am Waldrand, erreiche ich einen sehr schräg verlaufenden Querweg, dem ich nach scharf links folge.

2018/Juli/25_0004.jpgBlick in nördlicher Richtung über die Osterheide

Nach etwa 950 m erreiche ich einen breiten, unbefestigten, querlaufenden Weg, dem ich nach rechts durch die Heide folge und nach etwa 1,3 km eine große Wegekreuzung erreiche. Hier biege ich rechts ein, folge diesem breiten unbefestigten Weg mit separatem Kutschenweg und passiere nach gut 600 m einen rechts abseits stehenden Schafstall.

2018/Juli/25_0005.jpgEin Schafstall in der Osterheide

Gut 200 m nach dem Passieren des Schafstalls verlasse ich diesen breiten Weg mit separatem Kutschenweg nach links in einen breiten unbefestigten Weg, dem ich durch die Heide folge und nach gut 400 m den links liegenden Silvestersee passiere.

2018/Juli/25_0006.jpgBlick über den Silvestersee in der Osterheide

Etwa 600 m weiter habe ich dann eine Autostraße erreicht. 20 m vor ihr biege ich links ein und folge diesem Weg neben der rechts verlaufenden Straße. Nach gut 150 m mündet der Weg auf die Autostraße, der ich nach links auf einem Fußpfad neben der Straße etwa 150 m folge. Hier kann ich dann halblinks in einen schmalen Weg einzubiegen, der dann in der Nähe der Straße entlang weiterführt. Nach etwa 850 m überquere ich einen breiten querlaufenden Weg geradeaus und folge nun meinen etwas breiteren Weg neben der Straße noch knapp 400 m zu seiner Einmündung in einen breiten unbefestigten Weg mit separatem Kutschenweg direkt vor einem Wald. Diesem breiten Weg folge ich nach links, anfangs am rechts liegenden Wald entlang, von Ende des Waldes an passiere ich dann eine rechts etwas abseits liegenden Sandgrube. Wo der breite Weg mit separatem Kutschenweg nach rechts abbiegt gehe ich geradeaus auf dem einem, auch breiten Weg fast am Rand der Heide entlang weiter.

2018/Juli/25_0007.jpgBlick in östlicher Richtung über die Osterheide

Nachdem ich eine Kreuzung geradeaus überquert habe folge ich meinem Weg nun am rechts stehenden Wald entlang und überquere dann die Kreuzung an der Waldspitze geradeaus, um nun wieder durch die Heide zu wandern. Nach 250 m folge ich dem Rechtsbogen des Weges und erreiche 50 m weiter, bei einer Waldspitze eine Kreuzung. Hier biege ich links ein und folge diesem breiten Weg mit separatem Kutschenweg gut 400 m zum Wanderparkplatz an der Autostraße von Schneverdingen nach Heber, wo ich dann die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei