Rund um Queloh, am 10.6.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich auf dem Parkplatz Queloh, der etwa 500 m südöstlich von Queloh an der Landstraße 281 liegt. Der Weiler Queloh liegt auch an der Landstraße 281, etwa in der Mitte zwischen Oldendorf (Gemeinde Südheide) und Eschede. Von dort aus gehe ich die wenigen Meter zur Landstraße, um direkt vor ihr links (W12) in einen schmalen Grasweg einzubiegen, der nach gut 50 m auf einen, von der Landstraße kommenden und eine Kurve machenden Weg einmündet, so dass ich dem breiten Waldweg geradeaus (W12) folgen kann. Nach etwa 1,6 km gabelt sich der Weg, ich halte mich links (W12) und passiere nach knapp 100 m eine rechts liegende Lichtung mit Sandkuhle.

2018/2018/Juni/10_0001.jpgEine rechts des Weges liegende Lichtung mit Sandkuhle

Etwa 500 m weiter erreiche ich eine Kreuzung, hier biege ich links ein (W12), folge dem breiten Weg durch den Wald etwa 1 km und erreiche, direkt hinter einer Schranke, eine Kreuzung. Nun folge ich dem breiten Weg nach rechts (W12).

2018/2018/Juni/10_0002.jpgIm Wald Orthassel nordöstlich von Queloh

Nach etwa 1,2 km erreiche ich eine Kreuzung (eigentlich ein fünfarmiger Wegestern, aber ein Weg ist so zugewachsen dass man ihn fast nicht mitzählen kann, deshalb Kreuzung) mit Schutzhütte. Nun biege ich direkt vor der Schutzhütte links (W12) ein und folge diesem breiten unbefestigten Waldweg etwa 1,7 km, wo der Weg dann, etwa 50 m hinter einer Linkskurve, in einen breiten Waldweg einmündet, rechts steht eine kleine Schutzhütte. Diesem Waldweg folge ich links (W12) knapp 1,5 km und biege nun rechts (W12) in einem ebenfalls breiten Weg ein.

2018/2018/Juni/10_0003.jpgIm Wald Orthassel nördlich von Queloh

Ihm folge ich etwa 1,5 km und habe hier die Landstraße 281 erreicht. Nachdem ich die Landstraße (W12) überquert habe gehe ich am Grundstück des rechts liegende Forsthauses Queloh entlang weiter. Am Ende des Grundstückes folge ich dem breiten Weg geradeaus (W12) in den Wald. Nach etwa 350 m passiere ich eine links liegende Feldspitze und folge meinem breiten Weg weiter geradeaus (W12) etwa 1,4 km durch den Wald zu einer großen Waldwegkreuzung. Nun biege ich links ein (W12) und folge diesem, abermals, breitem Waldweg.
 
2018/2018/Juni/10_0004.jpgIm Wald Bätzloh südlich von Queloh

Nach gut 650 m erreiche ich einen fünfarmigen Wegestern (sieht fast wie eine Kreuzung aus) und folge nun dem zweiten nach links ab führenden Weg (W12) in nördlicher Richtung auf einer breiten Schneise. Nach knapp 1,3 km habe ich dann wieder die Landstraße 281 erreicht, die ich geradeaus überquere und am Parkplatz diese Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei