Südöstlich von Hermannsburg, am 7.6.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich auf dem Wanderparkplatz Misselhorner Heide, der an der Kreisstraße von Hermannsburg nach Unterlüß, etwa 1,5 km östlich von Hermannsburg liegt. Von dort folge ich der Markierung W10 in südöstlicher Richtung an der rechts liegenden Heide entlang. Nach etwa 400 m, hinter einer kleinen Kruppe, gabelt sich der Weg, ich halte mich links (W10) und überqueren nach 40 m einen querlaufenden Kopfsteinpflasterweg geradeaus (W10) in einen Fußpfad, dem ich dann durch die Heide folge. Nach 300 m mündet meinen Pfad auf einen schräg verlaufenden Weg, dem ich nach links (W10), direkt an einer bewachsenen Sandgrube vorbei, folge.

2018/2018/Juni/07_0001.jpgBlick zurück über die Misselhorner Heide

Nach knapp 1,4 km, am Ende der Heidefläche folge ich dem Weg durch eine kleine Senke (W10) und durchquere dabei einen schmalen Waldstreifen. Mein Weg mündet dort auf einen breiten Weg, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (W10) am rechts liegenden Wald entlang folgen kann, Heidefläche zur Linken. Nach etwa 500 m überquere ich eine Kreuzung mit Schutzhütte geradeaus (W10) und folge dem breiten Weg, der kurz danach in den Wald führt. Gut 100 m weiter verlasse ich den Weg nach halbrechts (W10) in einen Fußpfad, der nach kurzem wieder auf einen Waldweg mündet, dem ich dann geradeaus (W10), nach kurzem am rechts liegenden Waldrand weiter folge, links eine Gras-Heidefläche mit jungen nachwachsenden Bäumen. Am Ende des rechts liegenden Waldes überquere ich eine Kreuzung geradeaus (W10) und wandere durch eine Heidefläche.

2018/2018/Juni/07_0002.jpgBlick in nordwestlicher Richtung über die Heidefläche Am Tiefental

Bei dem Eintritt des Weges in den Wald, etwa 80 m nach dem Passieren eines rechts stehenden Bienenzauns, verlasse ich den Weg in seiner Linkskurve geradeaus (W10) in einen Fußpfad, der 50 m weiter auf ein Querweg mündet, dem ich nach rechts (W10) folge und ansteigend das Tiefental verlasse.

2018/2018/Juni/07_0003.jpgBlick am Ausgang des Tiefentals in südöstlicher Richtung

Auf der Höhe erreiche ich einen Wald und folge den Weg nun in der Nähe des rechts liegenden Waldes (W10) an der linksliegenden Heidefläche entlang. Nach gut 400 m erreiche ich einen querlaufenden Weg, dem ich nach links (W10) durch eine Wacholderheide folge.
 
2018/2018/Juni/07_0004.jpgBlick über eine Wacholderheide etwa 500 m vom Tiefental entfernt

Ich passiere den Parkplatz Eicksberg mit den Sitzbänken und der Schutzhütte, überquere noch die Zufahrt zum Parkplatz geradeaus und biege 20 m weiter rechts (W10) in einen Waldweg ein. Nach knapp 2 km, kurz nach dem Ende einer rechts liegenden großen Lichtung, mündet mein Weg in einen breiten Querweg ein, dem ich nach rechts (W10) auf einem separaten Rad/Fußweg folge. Nach etwa 200 m endet der Rat/Fußweg, ich folge dem nun asphaltierten Weg noch gut 400 m und biege hier, in der Waldecke, links (W10) in einem unbefestigten breiten Waldweg ein und folge ihm.

2018/2018/Juni/07_0005.jpgm Wald östlich von Schlüpke

Nach gut 1,2 km mündet mein Weg vor einem Haus beim grünen Ortsschild von Schlüpke in eine kleine querlaufende Straße, der ich nach rechts (W10) folge, teilweise am Waldrand, teilweise durch den Wald, am Ende durch Felder und passiere nach etwa 700 m an einer Waldspitze das Ortsschild von Hermannsburg. Etwa 80 m weiter verlasse ich den Asphalt nach rechts (W10) in einen unbefestigten Waldweg. Nach gut 100 m gelange ich bei der Waldecke aus dem Wald hinaus und folge nun dem Weg am Waldrand, Wald zur Linken, weiter. Am Ende der Wiese zur Rechten folge ich dem Weg geradeaus (W10) durch ein Waldstück und überquere an dessen Ende eine querlaufende kleine Straße geradeaus (W10) in einen nur 50 m asphaltierten Weg, der dann als Grasweg geradeaus noch gut 100 m weiterführt und dann zum Fußpfad wird, der an einem rechts liegenden Reitsportgelände entlang führt. Am Ende des Reitsportgeländes folge ich der leichten Rechtskurve des Weges (W10) und erreiche gut 100 m weiter das Gelände vom Hof Misselborn. Hier gehe ich dann geradeaus (W10) zwischen den Gebäuden hindurch, um nach rund 50 m der leichten Linkskurve des Weges (W10) zu folgen. Gut 50 m weiter verlasse ich den Weg nach links (W10), biege 30 m weiter rechts (W10) ein und folge dem Grasweg knapp 100 m, wo er dann bei einer Bank auf einen breiten unbefestigten Weg mündet, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (W10) folgen kann. Nach 50 m, etwa 10 m vor seiner Linkskurve, verlasse ich ihn nach halbrechts (W10) in einen grasigen Weg, der nach 50 m, vor einem Feld, in einen schräg verlaufenden Weg mündet, dem ich nach halbrechts (W10) am links liegende Feld entlang folge. Am Ende des Feldes biege ich links (W10) ein und folge dem Weg am links liegenden Feld entlang, rechts eine mit Binsen bestandene Fläche.

2018/2018/Juni/07_0006.jpgBlick zurück in der Nähe vom Parkplatz Misselhorn auf eine mit Binsen bewachsene Fläche

Am Ende des Feldes folge ich dem Querweg nach links (W10), um dann den Weg nach 40 m, kurz vor der Autostraße, nach rechts (W10) zu verlassen. Nach 20 m erreiche ich einen breiten, von der Autostraße her kommenden Weg, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (W10) an einem rechts liegenden Stall vorbei zum Wanderparkplatz Misselborner Heide folgen kann, wo ich diese Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei