Südlich von Unterlüß, am 25.5.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich am Wanderparkplatz Lüßwald an der L280, südlich von Unterlüß, etwa 1,1 km nach Überqueren der Bahnbrücke. Von dort aus folge ich dem breiten Waldweg in nordöstlicher Richtung ((W8) 450 m, biege dann scharf rechts ((W8) ein und folge diesem Waldweg 360 m zu seiner Einmündung in die L280. Ihr folge ich nun auf dem Rad/Fußweg nach links ((W8), passiere nach etwa 150 m links stehende Gebäude und biege etwa 180 m weiter links ((W8) in einen Waldweg ein.


2018/2018/Mai/25_0001.jpgIm Wald südlich von Unterlüß

Etwa 100 m nachdem ich eine kleine Senke durchquert habe erreiche ich eine Kreuzung (von links kommt der Weg, den ich vorhin verlassen hatte). Hier biege ich rechts ((W8) ein und folge diesem breiten Waldweg. Gut 200 m nach dem Passieren einer rechts liegenden Lichtung erreiche ich eine Kreuzung, biege hier links ((W8) ein und passiere etwa 300 m weiter einen Gedenkstein für einen Orkan von 1972.

2018/2018/Mai/25_0002.jpgGedenkstein für einen Orkan von 1972 am Lüßberg

200 m weiter erreiche ich eine Kreuzung, biege hier links ((W8) ein, folge dem Weg gut 450 m und habe einen querlaufenden breiten Waldweg erreicht. Ihm folge ich nach rechts ((W8) gut 400 m und verlasse ihn dann nach links ((W8) in einen grasigen Waldweg. Nach 220 m gabelt sich der Weg, ich halte mich links ((W8) und folge dem Weg etwa 350 m, wo er dann in ein schräg verlaufenden Querweg mündet. Ihm folge ich ((W8) nach links.

2018/2018/Mai/25_0003.jpgEin etwas anderes Kreuzworträtsel auf einer Tafel im Wald südlich von Unterlüß

Nach gut 1,2 km biege ich an einer Kreuzung rechts ((W8) ein und folge diesem breiten Waldweg. Nach etwa 500 m überquere ich eine Stromschneise geradeaus ((W8). Nach dem Unterqueren der drei Hochspannungsleitungen taucht mein Weg wieder in den Wald ein und ich biege 300 m weiter, an der Kreuzung, links ((W8) ein, folge diesem breiten Waldweg etwa 730 m und habe die querlaufende Autostraße L280 erreicht. Ihr folge ich auf dem Rad/Fußweg nach rechts ((W8) etwa 130 m um um die Straße dann nach links ((W8) zu überqueren und dem Weg an den rechts stehenden Gebäuden vom Forsthaus Lüß entlang zu folgen. Am Ende des Geländes das Forsthauses folge ich der leichten Linkskurve ((W8) das breiten Weges und wandere auf ihm durch den Wald. Nach 2,3 km, etwa 20 m von einer rechts verlaufenden gut befahrenen Bahnlinie entfernt, erreiche ich eine Kreuzung. Hier biege ich links ((W8) ein und folge diesem breiten Weg durch den Wald. Nach gut 1,3 km überquere ich wieder die Stromschneise und erreiche gut 200 m weiter einen fünfarmigen Wegestern beim Naturdenkmal Tilemannseiche mit Schutzhütte.
 
2018/2018/Mai/25_0004.jpgWarum die Benutzung auf einem Rad/Fußweg nochmals extra für Fahrräder freigegeben werden muss entzieht sich meiner Logik

Hier biege ich links ein (W8) und folge diesem breiten Weg mit seinem separaten Rad/Fußweg in nördlicher Richtung. Bei einem fünfarmigen Wegestern, nach 1,2 km, erreicht der Weg die Stromschneise, der separate Rad/Fußweg wechselt die Wegseite und ich folge meinem breiten Weg ((W8) weiter in nördlicher Richtung noch knapp 1,3 km, wo er dann in die querlaufende Autostraße (L280) einmündet, die ich überquere und auf dem Wanderparkplatz diese Tour beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei