Lutterloh, Hermannsburg, am 23.5.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Weesen am Parkplatz Dorfmitte in der Straße Postweg beginne ich die Wanderung, indem ich der Straße in etwa östlicher Richtung etwa 50 m folge, mich an der Straßengabelung links (W6) halte und der Straße Raakamper Weg folge. Nach dem Passieren des Ortsendeschildes folge ich dem Asphalt (W6) durch die Felder. Nach etwa 500 m überquere ich eine Kreuzung geradeaus (W6) und folge dem Asphalt dann weiter durch kleinräumig gegliedertes Gelände. Nach knapp 1,4 km, bei einem beginnenden Feld zur Rechten, endet der Asphalt und ich folge nun dem breiten Weg auf dem separaten Rad/Fußweg (W6). Nach etwa 900 m passiere ich eine links stehende Schutzhütte und gehe weiter durch den Wald.


2018/2018/Mai/23_0001.jpgIm Wald zwischen Weesen und Lutterloh

Etwa 300 m hinter der Schutzhütte endet der separate Rad/Fußweg und der Weg legt sich dann wieder eine Asphaltdecke zu, ich folge ihm (W6), er führt schließlich aus dem Wald hinaus. Nun gehe ich etwa 200 m am rechts liegenden Feld entlang weiter und passiere das Ortsschild von Lutterloh. Die Straße nennt sich hier Raakamp, ich folge ihr (W6), sie ändert dann ihren Namen in Raakamper Weg. Nach knapp 1 km mündet sie in eine Autostraße (Dorfstraße), der ich nach links (W6) auf dem Rad/Fußweg folge und auf der Brücke den Wessener Bach überquere. Nach etwa 350 m passiere ich eine Bushaltestelle.

2018/2018/Mai/23_0002.jpgBlühender Rhododendron nahe der Bushaltestelle in Lutterloh

50 m weiter verlasse ich die Dorfstraße nach links (W6) in den Wessener Weg, einen unbefestigten breiten Weg. Ihm folge ich dann an der rechts, nördlich von Lutterloh, liegenden Heidefläche entlang.

2018/2018/Mai/23_0003.jpgBlick in nördlicher Richtung über die Heidefläche bei Lutterloh,

Nach etwa 600 m, am Ende der Heidefläche, gehe ich dann auf dem breiten Weg geradeaus (W6) weiter durch den Wald. Dieser breite Weg verläuft auf einer noch breiteren Schneise. Nach gut 2 km gabelt sich der Weg am Ende der Schneise. Ich halte mich links (W6), folge also dem breiten Weg, der sich nach etwa 200 m eine Asphaltdecke zulegt. So folge ich also nun dem Asphalt (W6) weiter durch den Wald. Nach knapp 1,5 km gelange ich aus dem Wald hinaus, passiere kurz darauf das Ortsschild von Weesen, hinter dem die Straße dann den Namen Lutterloher Weg trägt. Nach etwa 600 m, in der leichten Linkskurve, ändert die Straße ihren Namen im Weesener Straße. Ich folge ihr (W6) gut 300 m, wobei ich die Feuerwehr und einnen rechts stehenden alten Getreidespeicher passiere.
 
2018/2018/Mai/23_0004.jpgEin alter Vorratsspeicher (Getreidespeicher) in Weesen an der Wessener Straße

Direkt hinter der Bushaltestelle verlasse ich die Weesener Straße nach rechts (W6) in die kleine Straße Zum Mühlenbruch. Nach etwa 150 m, in ihrer Linkskurve, verlasse ich sie geradeaus in ein unbefestigten Weg, dem ich dann, zuerst noch am links liegenden Grundstück entlang, dann am Waldrand, Wald zur Linken, folge. In der Waldecke folge ich dann dem breiten Weg (W6) in den Wald hinein, passiere nach kurzem eine rechts liegende Lichtung und folge dem breiten Waldweg (W6) weiter. Mein Weg mündet auf einen breiten Waldweg, der gerade eine leichte Kurve macht, ihm folge ich nach links (W6), passiere nach etwa 400 m eine Schutzhütte und gelange etwa 250 m weiter aus dem Wald hinaus. Nun folge ich dem breiten Weg am rechts liegenden Feld entlang (W6) etwa 300 m zu seiner Gabelung. Hier halte ich mich links (W6), folge nun den Weg wieder in den Wald hinein, passiere einen rechts liegenden Teich und überquere gleich danach den Weesener Bach.

2018/2018/Mai/23_0005.jpgBlick auf den Weesener Bach am Ortsrand von Hermannsburg

Gleich danach biege ich, bei Beginn der rechts liegende Bebauung von Hermannsburg, links (W6) ein und folge dem breiten unbefestigten Weg gut 100 m durch den Wald, um dann geradeaus durch die Felder zum nächsten Wald zu gehen. Nun gehe ich noch geradeaus 10 m in den Wald, um dann links (W6) einzubiegen und diesem breiten Weg in der Nähe des Waldrandes, Feld liegt etwa 20 m entfernt links, entlang zu folgen. Nach gut 200 m, beim Ende des Feldes, gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (W6), gehe also geradeaus in den Wald und folge dem schmalen Weg 300 m, wo er dann in einen schmalen Querweg einmündet. Diesem Querweg folge ich nach rechts (W6) etwa 220 m und habe eine Kreuzung erreicht. Nun biege ich links (W6) ein und folge dem Waldweg. Nach knapp 700 m komme ich aus dem Wald heraus, gehe nun am Waldrand entlang, Wald zur Rechten, weiter. Mein Weg mündet kurz nach einer Rechtskurve auf eine Autostraße. Ihr folge ich, auf dem Rad/Fußweg nach links (W6) und passiere nach etwa 30 m das Ortsschild von Weesen. Hier legt sich die Straße den Namen Weesener Straße zu, ich folge ihr auf dem Bürgersteig noch etwa 450 m, um sie dann in ihrer Linkskurve nach rechts (W6) in die Straße Postweg zu verlassen, wo ich dann die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei