Undeloh, Hof Sundermühlen, Radenbachtal, am 21.3.2015


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Undeloh starte ich meine Wanderung am Parkplatz am Ende des für den öffentlichen Verkehr freigegeben Bereiches der Wilseder Straße. Ich folge dieser Kopfsteinplasterstraße in Richtung Wilsede etwa 550 Meter bis in die Senke.

2015/Maerz/21_0001.jpg Blick in die Heide bei Undeloh

Hier biege ich links in einen Sandweg ein (Richtung Sundermühlen), der durch die Heide führt. Nach etwa 300 Metern halte ich mich an der Verzweigung links (Richtung Sundermühlen), folge diesem Weg nun etwa 200 Meter und überquere auf einer Holzbrücke den Radenbach. 50 Meter weiter überquere ich bei einer Kiefer einen schräg verlaufenden schmalen Weg geradeaus und folge der Ausschilderung Sahrendorf.

2015/Maerz/21_0002.jpgDer Wanderweg zwischen Undeloh und Sahrendorf

Knapp 1 km ab der Kiefer gerechnet biege ich an der Kreuzung vor dem Wald rechts ab, Wald bleibt zur Linken. Am Ende des Waldes macht der Weg eine Linkskurve und führt dann wieder in östlicher Richtung am Waldrand entlang weiter, ich folge ihm weiter Richtung Sundermühlen, zur Rechten Heide. Eine Wegkreuzung wird geradeaus überquert, schließlich führt mein Weg geradeaus weiter durch ein Waldgebiet. Am Ende des Waldes führt mein Weg dann geradeaus durch Heideflächen, um schließlich als Allee hinab zum Hof Sundermühlen zu führen.

 2015/Maerz/21_0003.jpgDie Schmale Aue bei Hof Sundermühlen

Gleich nach dem Überqueren der Schmalen Aue gehe ich zwischen Parkplatz und Gastwirtschaft hindurch, um mich dann an der Asphaltverzweigung rechts zu halten (Ausschilderung Pferdestall). Wo der befestigte Weg dann nach rechts zum Pferdestall führt biege ich links (Ausschilderung Döhle) in einen unbefestigten Weg ein. Nach 20 Metern gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts und gehe weiter zur nächsten Gabelung. Auch hier halte ich mich rechts und folge dem unbefestigten Weg, neben dem rechts ein Reitweg entlang läuft. Mein Weg schlängelt sich durch den Wald. Der Reitweg führt für ein kurzes Stück auf meinem Weg entlang und trennt sich dann wieder von ihm. Etwa 100 Meter weiter verlasse ich dann meinen breiten Weg nach rechts (Ausschilderung Undeloh) in einen schmalen Weg oder Pfad, folge ihm abwärts aus dem Wald hinaus und erreiche die Schmale Aue, die ich auf einer Holzbrücke überquere.

 2015/Maerz/21_0004.jpgEin Holzsteg führt über ein anscheinend feuchtes Gebiet, nahe der Schmalen Aue

Danach führt mich ein Holzsteg über ein anscheinend feuchtes Gebiet. Mein Pfad mündet schließlich als schmaler Weg auf einen breiten Waldweg, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus folgen kann. Nach knapp 500 Metern erreiche ich das Ende des Waldes und gehe hier geradeaus weiter, Heide zur Rechten, links Wiesen. Nach etwa 500 Metern biege ich links ein (Ausschilderung Wilsede) und überquere nach etwa 100 Metern den Radenbach. Knapp 100 Meter weiter erreiche ich einen Querweg. Ihm folge ich nach rechts (Ausschilderung Undeloh). Er führt mich durch ein Waldstück, dann ich gehe zwischen Fischteichen hindurch und folge meinem breiten Weg weiter unverdrossen durch offenes Gelände.

 2015/Maerz/21_0005.jpgBlick in die Heide bei einem Stand für Bienenkörbe in der Näher von Uneloh nahe dem Radebach

Etwa 2,5 km seit ich diesen Weg betreten habe erreiche ich, kurz hinter einem Bienenstand bei einer Bank meinen bekannten Herweg. Hier biege ich scharf rechts ein (Richtung Sundermühlen), folge dem Weg etwa 200 Meter und überquere auf einer Holzbrücke den Radenbach. 50 Meter weiter biege ich bei der Kiefer scharf links in einen Fußweg/Pfad ein und folge ihm dann durch teilweise offenes Gelände, teilweise am Hang entlang etwa 750 Meter. Hier gabelt sich mein Fußweg, ich halte mich links (Richtung Heideerlebniszentrum 0,2 km) und erreiche gleich nach dem Passieren des Heideerlebniszentrums die Wilseder Straße in Undeloh. Gleich nach dem Überqueren der Straße beende ich meine Wanderung auf dem Parklatz.


HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei