Ahrenshoop, Prerow, am 7.6.2016


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich in Ahrenshoop bei der Bushaltestelle Ahrenshoop Mitte an der Dorfstraße. Obwohl die Markierung des Fernwanderwegs E9, 3 waagerechte Striche (weiß-blau-weiß), nicht sichtbar ist bin ich hier bereits auf dem E9. Der Dorfstraße folge ich in etwa nördlicher Richtung. Kurz hinter der Bushaltestelle Ahrenshoop Deich trennt sich der Rad/Fußweg etwas von der Straße, führt nun asphaltiert auf dem Deich weiter und passiere dann das Ortsendeschild von Ahrenshoop. Nach etwa 2 km seitdem ich auf dem Deich gehe macht die Autostraße eine leichte Rechtskurve. Ich gehe hier geradeaus auf dem Deich weiter. Schließlich verliert der Weg seine Befestigung und ich erreiche, 2 km seit der Rechtskurve der Straße, einen Querweg, bei dem sich auch eine Wandertafel und Sitzbänke befinden. Nach links gibt es Ausblick auf die Ostsee.

2016/Juni/07_0001.jpgBlick auf die Ostsee bei den Rehbergen

Hier biege ich rechts ein und folge dem Waldweg etwa 600 m zu einer Kreuzung. Nun biege ich links ab und folge dem etwas breiteren Waldweg, zuerst in nördlicher, dann in nordöstlicher und schließlich in östlicher Richtung und habe nach gut 2 km den 6 armigen Wegestern Großer Stern erreicht (unterwegs das erste mal weiß-blau-weiß gesehen. Den Wegestern verlasse ich in den ersten nach links (weiß-blau-weiß) abführenden Weg und passiere nach 50 m einen Schutzpilz. Auf diesem breiten Waldweg überquere ich mehrere Kreuzungen geradeaus.


2016/Juni/07_0002.jpgDer Wanderweg im Darßer Wald nördliche vom Großen Stern

Etwa 4,8 km nach dem Wegestern erreiche ich eine Kreuzung mit Rastbank. Der geradeaus und der nach links abführende Weg sind mit Betonplatten befestigt. Ich biege hier scharf rechts dem unbefestigten breiten Rad/Fußweg, der neben einem sehr sandigen Kutschenweg verläuft. Nach dem Überqueren des Kutschenwegs folge ich dem nun an der anderen Seite verlaufenden Rad/Fußweg. Bei der Gabelung des Weges halte ich mich rechts, gehe wieder ganz an den Kutschenweg heran, der hier, nach etwa 2 km, eine Rechtskurve macht. Kurz vor der Linkskurve des Kutschenwegs macht der Rad/Fußweg bereits eine Linkskurve, ich folge ihm weiter und erreiche dann eine Waldwegkreuzung. Nun gehe ich geradeaus, wieder auf einem unbefestigten Rad/Fußweg nahe des Kutschenwegs, weiter und habe nach gut 600 m die Bebauung von Prerow erreicht. Hier überquere ich die Straße (Bernsteinweg) geradeaus und folge dem Betonplattenweg (Villenstraße). An ihrem Ende erreiche ich einen befestigten Rad/Fußweg, der auf einem Deich verläuft. Ihm folge ich nach rechts gut 1,1 km. Bei einer Bank verlasse ich diesen Deichweg nach rechts und folge dem etwas schmaleren Weg, der gleich eine Linkskurve macht und dann auf einem etwas schmaleren Deich verläuft gut 500 m, wobei ich auch eine Schule passiere. Nun habe ich dann die Hafenstraße erreicht, wo ich links einbiege und über den Parkplatz gehe. An seinem Ende gehe ich geradeaus neben der Bäderstraße auf dem Rad/Fußweg weiter und habe 500 m weiter die Bushaltestelle Prerow Alter Bahnhof erreicht, wo ich diese Wanderung beende.


HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei