Wischhafen, Glückstadt, am 8.5.2016


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung starte ich in Wischhafen an der Stader Straße bei der Bushaltestelle Wischhafen Alter Schulweg. Von dort folge ich der Stader Straße in nordöstlicher Richtung gut 100 m, um dann rechts in die Hafenstraße einzubiegen. Dort, wo sie durch den Deich führt steige ich links zur Deichkrone hoch und habe hier den Fernwanderweg E9 erreicht, der hier auf dem Elbe-Weser-Weg mit dessen Markierung gelber Richtungspfeil verläuft. So wandere ich auf der Deichkrone (Richtungspfeil) in nordöstlicher Richtung.


2016/Mai/08_0001.jpg Die Schafe erhalten durch die Beweidung den Deich

Auf dem Deich durchquere ich mehrere Zäune durch Schwingtüren oder übersteige Gatter mit Hilfe von Trittstufen. Schließlich erreicht der Deich eine Autostraße (Fährzubringer), die ich überquere und dann dem Rad/Fußweg nach rechts (Richtungspfeil) zur Anlegestelle der Fähre folge.

2016/Mai/08_0002.jpgDer Fähranleger Wischhafen der Elbfähre

Nach der fast halbstündiger Überfahrt nimmt mich (in Schleswig Holstein) wieder die Markierung gelber Richtungspfeil in Empfang (obwohl hier kein Elbe-Weser-Weg mehr ist) und ich folge ihm auf dem Rad/Fußweg der Zubringerstraße und erreiche schließlich den Elbdeich.

2016/Mai/08_0003.jpgBlick vom Fährzubringer auf die Elbe

Gleich hinter dem Deich biege ich, am Parkplatz, rechts (Richtungspfeil) ein, um am Ende des Parkplatzes links (Richtungspfeil) einzubiegen und dem Rad/Fußweg zu folgen und dabei den zur Linken bleibenden Teich passiere.

 2016/Mai/08_0004.jpgEin Teich bei Glücksstadt

Ich erreiche eine Straße, ihr folge ich nach links zu ihrem Ende nach 50 m. Nun überquere ich auf der Brücke einen Fleth und biege gleich am Ende der Brücke rechts (Richtungspfeil) ein. Nun folge ich dem Rad/Fußweg entlang des Fleths. Am Ende des Gewässers überquere ich eine Straße geradeaus (Richtungspfeil), um den anschließenden Parkplatz ebenfalls geradeaus zu überqueren. Nun folge ich dem Fußweg (Richtungspfeil) geradeaus. Auf einer Holzbrücke wird ein Gewässer überquert und ich erreiche beim Bad eine Straße (Am Fleth), der ich halbrechts (Richtungspfeil) folge. Am Markt verlasse ich den Fernwanderweg und biege links ein, um dann durch die Fußgängerzone (Große Kempener Straße) zu wandern. Schließlich erreiche ich den Bahnübergang und beende hier meine Wanderung (zu beiden Seiten des Bahnübergangs geht es zu den in entgegen gesetzten Richtungen fahrenden Zügen).

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei