Waldsassen, Neualbenreuth, am 8.5.2014


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Von der Bushaltestelle Joseph-Wiesnet-Straße in der gleichnamigen Straße in Waldsassen folge ich der Straße zu ihrer Einmündung in die Prinz-Ludwig-Straße, der ich nach rechts zur Ampel folge. Hier überquere ich die Karolinenstraße in die Kolpingstraße, die ich aber gleich wieder links in die Luitpoldstraße verlasse und ihr zum Basilikaplatz folge. Hier erwartet mich dann die Markierung Gelb-rot-gelb des Nurtschwegs, dessen Route hier der E6 folgt. So biege ich also rechts ein (Nurtschweg) und gehe auf die Basilika zu, die ich dann passiere.

2014/Mai/08_0001.jpgDie Basilika in Waldsassen

Dann gehe ich geradeaus (Nurtschweg) über den kleinen Platz und durch den Toreingang über die Treppe abwärts, folge der Brauhausstraße geradeaus (Nurtschweg) und überquere ein Gewässer. Meine Straße mündet in die Neualbenreuther Straße, der ich nach rechts (Nurtschweg) folge, um sie nach 30 Metern nach links (Nurtschweg) in die Pfaffenreuther Straße zu verlassen. Nach knapp 200 Metern biege ich links (Nurtschweg) in den Egnermühlweg ein und folge ihm. Vom Ende der Bebauung folge ich dann geradeaus (Nurtschweg) dem unbefestigten Feldweg. Nach Passieren des Hofes führt der Weg dann geradeaus (Nurtschweg) durch den Wald. In der Waldecke, zur Rechten ist eine große Lichtung, gabelt er sich. Hier halte ich mich rechts (Nurtschweg), folge dem Grasweg und passiere den links liegenden Teich. 20 Meter weiter, an der Waldspitze, gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (Nurtschweg). Nach wiederum 20 Metern gabelt sich der Weg erneut, nun halte ich mich links (Nurtschweg) und folge dem grasigen, meist ansteigenden Weg durch den Wald. Schließlich mündet er auf einen schräg verlaufenden breiten Querweg, dem ich nach halbrechts (Nurtschweg) etwa 150 Meter folge um ihn dann nach halblinks (Nurtschweg) in einen grasigen Weg zu verlassen, der ansteigt. Ein breiter Waldweg wird geradeaus (Nurtschweg) überquert und ich folge dem grasigen Weg über die Höhe. Kurz hinter ihr gabelt sich der Weg, ich halte mich links (Nurtschweg) und folge dem wieder ansteigenden grasigen Waldweg. Ein schmalerer Waldweg wird geradeaus (Nurtschweg) überquert, ich bleibe meinem ansteigenden Weg treu, auch wenn er manchmal wie ein Fußpfad wirkt. Auf der Höhe mündet er in eine kleine Straße, der ich nach links (Nurtschweg) etwa 20 Meter folge, um dann gleich hinter der Forstkapelle scharf rechts (Nurtschweg) einzubiegen und dem breiten, unbefestigten Waldweg etwa 100 Meter zu folgen. Hier, in seiner leichten Linkskurve, verlasse ich ihn geradeaus (Nurtschweg) in einen etwas schmaleren, grasigen Waldweg dem ich auf die Höhe folge. Nun überquere ich einen breiten Waldweg geradeaus (Nurtschweg) und halte mich an der Gabelung nach 10 Metern rechts (Nurtschweg) um dem meist grasigen Waldweg in seinem Ab und Auf bis zu einer Autostraße zu folgen. Auch diese überquere ich geradeaus (Nurtschweg) und folge dem meist grasigen Waldweg in seinem Auf und Ab. Nach etwa 500 Metern folge ich dem Rechtsschwenk (Nurtschweg) des Weges. Knapp 100 Meter weiter mündet er auf einen breiten, quer laufenden Waldweg, dem ich nach links (Nurtschweg) leicht ansteigend auf die Höhe folge. Etwa 200 Meter weiter komme ich dann aus dem Wald hinaus und mein Weg mündet bei Panzen auf eine kleine Straße, der ich etwa 70 Meter geradeaus folge, um sie dann nach links (Nurtschweg) in einen breiten Waldrandweg zu verlassen.

2014/Mai/08_0002.jpgBlick von Panzen in nördlicher Richtung

Nachdem ich etwa 200 Meter am Waldrand entlang gewandert bin gabelt sich der Weg. Ich halte mich rechts (Nurtschweg) und folge dem etwas schmalere Weg in den Wald hinein. Nach 150 Metern gabelt er sich, ich halte mich links (Nurtschweg), gehen also geradeaus. Der Weg führt kurz am Waldrand, jedoch noch innerhalb des Waldes, Feld zur Rechten, entlang um dann geradeaus (Nurtschweg) wieder in den Wald hinein zu führen. Nach 30 Metern gabelt er sich, hier halte ich mich rechts (Nurtschweg), gehe also geradeaus und folge dem Weg abwärts. Er erreicht einen 5 armigen Wegestern, den ich geradeaus (Nurtschweg) in den zweiten nach rechts abführenden Weg verlasse. Der breite Weg steigt leicht an und führt etwa 200 Meter weiter aus dem Wald hinaus und führt dann als Feldweg geradeaus (Nurtschweg), zuletzt befestigt, nach Maiersreuth.

2014/Mai/08_0003.jpgBlick nahe Maiersreuth nach Südosten

Er mündet auf eine Autostraße, der ich nach rechts (Nurtschweg) etwa 20 Meter folge, um sie dann nach links (Nurtschweg) zu verlassen. Vor dem Muglbach biege ich rechts (Nurtschweg) ein, gehe zuerst auf dem Holzsteg und dann auf dem Fußpfad weiter. Bei den Häusern von Hardeck mündet der Pfad auf eine kleine Straße, ihr folge ich nach links (Nurtschweg), überquere das Gewässer und erreiche 100 Meter weiter ein Wegedreieck. Hier halte ich mich rechts (Nurtschweg) und folge dem Asphalt etwa 30 Meter, um dann rechts (Nurtschweg) in einen Fußpfad einzubiegen. Er führt nach Kurzem über Stufen abwärts. Unten halte ich mich links (Nurtschweg), folge dem Fußpfad und passiere einen kleinen Wasserfall.

2014/Mai/08_0004.jpgEin kleiner Wasserfall bei Hardeck

Hinter ihm steigt der Pfad am Hang kurz an, dann überquere ich einen schräg verlaufenden schmalen Weg geradeaus (Nurtschweg). Hier wird der Pfad zum schmalen Waldweg, dem ich dann am Hang entlang im Auf und Ab folge, bis er bei einem Gehöft auf einen anderen Weg mündet. Ihm folge ich halblinks (Nurtschweg) am Gehöft vorbei. 50 Meter weiter mündet er auf einen Feldweg, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (Nurtschweg) folgen kann. In der Linkskurve des Feldweges gehe ich dann geradeaus (Nurtschweg) weiter. 10 Meter weiter verlasse ich diesen Weg dann schon halblinks (Nurtschweg) in einen Fußpfad, der nach Kurzem am Waldrand, aber innerhalb des Waldes, entlang weiterführt. Vorübergehend wird er fast zum schmalen Hangweg, bei den Fischteichen aber wieder zum reinen Fußpfad. Nun gehe ich geradeaus (Nurtschweg) durch offenes Gelände auf dem Pfad weiter, überquere bei der rechts liegenden Habertsmühle ein Minigewässer, biege direkt danach links (Nurtschweg) ein und folge dem Grasweg, auf dem ein Fußpfad verläuft. Er steigt an, führt dann als kleiner Hohlweg weiter aufwärts und führt zuletzt geradeaus (Nurtschweg) als Grasweg auf Neualbenreuth zu. Beim Ort mündet er auf einen Rad/Fußweg, dem ich geradeaus (Nurtschweg) die 20 Meter zu seiner Einmündung in die Waldsassener Straße folge.

2014/Mai/08_0005.jpgIn der Kirche in Neualbenreuth

Nach Passieren der Kirche ändert die Straße ihren Namen in Marktplatz. An dessen Ende verlasse ich den Fernwanderweg, der den Marktplatz in die Turmstraße verlässt, indem ich nach rechts der Tirschenreuther Straße folge und direkt nach dem Haus Nr. 9 links in einen schmalen Durchgang einbiege. Er mündet auf die Raiffeisenstraße, wo ich dann gleich zur Linken die Bushaltestelle Neualbenreuth Raiffeinenstraße finden, wo ich diese Tour beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei