Kreisfeld (Hergisdorf), Wormsleben, am 30.8.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Hergisdorf, im Ortsteil Kreisfeld an der Thomas-Müntzer-Straße bei der Bushaltestelle Kreisfeld starte ich die Wanderung. Von hier aus folge ich der Straße in nördlicher Richtung 100 m und habe dann den Verlauf des Fernwanderwegs E11 mit seiner Markierung Andreaskreuz erreicht. So biege ich hier also rechts ein und folge der Straße bis zu ihrer Einmündung in die dann querlaufende Ottostraße. Hier biege ich rechts ein, passiere die rechts bleibende Kirche, biege 30 m weiter links in die Straße Mühlweg ein, überquere einen Bach und folge der Rechtskurve der Straße. Der Mühlweg mündet in eine querlaufende Verbundpflasterstraße (Martinstraße) ein. Ihr folge ich nach links knapp 150 m und verlasse sie nun nach rechts (Andreaskreuz) in einen unbefestigten Weg, dem ich zwischen einer Halde und Grundstücken hindurch folge und eine Autostraße (Eislebener Straße) erreiche. Ihr folge ich nach rechts (Andreaskreuz für den Gegenverkehr), um sie nach 50 m nach links in die Parkstraße zu verlassen, der ich dann ansteigend folge. Sie mündet in die sehr schräg verlaufenden Katharinenstraße, der ich nach links, gut ansteigend, folge. Nach etwa 100 m, beim letzten Haus, endet die Straße, ich gehe nun geradeaus auf einem Waldweg ansteigend weiter, nach Kurzem im Hohlweg.

2017/August/30_0001.jpgDurch diesen Hohlweg verlässt der E11 Kreisfeld

Auf der Höhe, am Waldrand bei einem kleinen Sendemast, überquere ich eine Kreuzung geradeaus und folge dem unbefestigten Feldweg. Nach Kurzem passiere ich eine rechts liegende Abraumhalde. Schließlich erreiche ich die Bebauung von Eisleben, wo der Weg auf einen Straße mündet, die gerade eine Kurve macht. Ihr folge ich geradeaus etwa 100 m, wo sie dann in eine querlaufende Straße (Grüner Weg) mündet, der ich nach rechts (Andreaskreuz) folge, um nach 50 m links (Andreaskreuz) in die Straße Kreisfelderm Gasse einzubiegen und der Straße abwärts zu folgen. Die geradeaus weiterführende Straße ändert ihren Namen in Annenkirchplatz, ich folge ihr (Andreaskreuz), passiere eine Kirche, um dann links (Andreaskreuz) in die Ferdinand-Neißer-Straße einzubiegen. Nach 30 m verlasse ich sie nach rechts in einen befestigten Weg, der am links bleibenden Park entlang führt. Bei der Feuerwehr erreiche ich eine Autostraße (Sangershäuser Straße), die gerade eine Kurve macht. Ihr folge ich nach links. Nach etwa 100 m macht die Autostraße eine Linkskurve, hier gehe ich (Andreaskreuz) geradeaus auf der Sangerhäuser Straße weiter.

2017/August/30_0002.jpgDer Knappenbrunnen in Eisleben, im Hintergrund der Katharinenstift

Ich passiere eine Kirche, folge der Straße Markt, die dann in eine schräg verlaufende Straße (Plan) mündet, der ich nach halbrechts folge. Sie ändert geradeaus weiterführend, ihren Namen in Hallesche Straße, ich folge ihr noch gut 100 m um nun links in die Straße Landwehr einzubiegen. Sie gabelt sich nach 80 m, hier halte ich mich rechts. Der Asphalt wird zum Rad/Fußweg, zur Rechten ein kleines Gewässer. Bei einem querlaufenden Rad/Fußweg, den ich geradeaus (Andreaskreuz) überquere, verliert der Weg seine Befestigung, ich folge ihm noch 1 km und erreiche einen querlaufenden Weg. Diesem folge ich nach rechts (Andreaskreuz), überquere das Gewässer, folge dem Asphalt noch gut 100 m zu seiner Linkskurve und gehe auf dem befestigten Weg noch gut 1 km weiter. Hier, kurz nach dem Unterqueren einer Hochspannungsleitung, biege ich links (Andreaskreuz) ein und folge dem asphaltierten Weg unter einer Autostraße hindurch. Nun folge ich dem Rechts-Linksschwenk des asphaltierten Weges, gehe an den Zäunen einer Kleingartenkolonie entlang und erreiche dann die Bebauung von Unterrißdorf. Hier wird der Weg zur Straße, der ich geradeaus (Andreaskreuz) folge und im Links/Rechtsschwenk ein Gewässer überquere. Bei der Gabelung der Straße halte ich mich rechts (Andreaskreuz), folge der Straße Am Anger. Gleich nach einem Kinderspielplatz erreiche ich eine Vorfahrtstraße, die gerade eine Kurve macht. Ihr (Lutherweg) folge ich geradeaus (Andreaskreuz) bis zum Haus Nr. 17. Hier biege ich links (Andreaskreuz) ein, passiere die rechts bleibende Kirche und erreiche nach 100 m die querlaufende Hintere Dorfstraße. Ihr folge ich nach rechts und passiere nach 400 m den Friedhof. Gleich nach dem Ortsendeschild erreiche ich eine Autostraße, die gerade einen großen Bogen macht. Ihr folge ich nun nach halblinks (Andreaskreuz) und passiere dann eine überdachte Sitzgruppe und eine Stempelstelle unterhalb eines Weinbergs.

2017/August/30_0003.jpgDieser Weinberg zwischen Unterrißdorf und Wormsleben trägt den Namen "Kalte Stelle", auf Luther zurückgehend

Auf dieser Straße erreiche ich Wormsleben, wo die Straße den Namen Unterrißdorferstraße trägt. Ich folge ihr in den Ort hinein und erreiche nach 500 m die Bushaltestelle Wormsleben, wo ich die Wanderung beende.

Nachbemerkung: Als Hilfsmarkierung kann auch die Markierung weiß,rot,weiß dienen.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei