Güster, Talkau, am 2.9.2012


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Güster starte ich die Wanderung bei der Bushaltestelle Dorfplatz und folge der Straße Am Dorfplatz noch etwa 50 Meter bis zu ihrer Einmündung in die Hauptstraße. Hier empfängt mich das Andreaskreuz, dem ich nun nach rechts folge. In der Linkskurve wechselt die Straße ihren Namen in Hornbeker Straße, ich folge ihr weiter, auch danach ihrer Rechtskurve (Andreaskreuz), überquere die Bahnlinie, passiere dann das Ortsendeschild und verlasse etwa 50 Meter weiter die Straße nach links (Andreaskreuz) in einen breiten, unbefestigten Waldweg. Er mündet vor einer großen Lichtung auf einen Querweg, dem ich nach links (Andreaskreuz) folge. Hinter einem Feld zur Rechten macht der Weg dann eine Rechtskurve (Andreaskreuz), ich folge ihm weiter, nun am Waldrand entlang, wobei der Waldrand die Seite wechselt. Dann führt der Weg in den Wald hinein, macht dann eine Linkskurve und verlasse etwa 150 Meter hinter dieser den breiten Weg nach rechts (Andreaskreuz) in einen Fußpfad, der nach 50 Metern, hinter einer Holzschranke, zum schmalen Waldweg wird und sich nach 120 Metern gabelt. Hier halte ich mich links (Andreaskreuz) und folge nun diesem Waldweg. Wo dann der Weg zu einem weiten Rechtsbogen ansetzt verlasse ich ihn geradeaus (Andreaskreuz) in einen schmalen Waldweg, der schließlich in einen breiten Waldweg mündet, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (Andreaskreuz) folgen kann. Dieser Weg führt nun in einem schmalen Waldstreifen durch die Felder bis zu einer Autostraße, der ich nun nach links (Andreaskreuz) auf dem Rad/Fußweg nach Roseburg folge. Wenige Meter hinter dem Ortseingangsschild verlasse ich diese Straße nach rechts (Andreaskreuz) in den Trammerweg. In der Rechtskurve der Straße verlasse ich sie geradeaus (Andreaskreuz) und folge der Straße Am Walde bis zu ihrem Ende. Hier führt dann geradeaus (Andreaskreuz) ein unbefestigter breiter Weg weiter, der nach 70 Metern im Linksbogen einen Bach überquert und sich dann 100 Meter weiter gabelt. Hier halte ich mich links (Andreaskreuz), also geradeaus und gehe weiter durch den Wald bis zu dessen Einmündung in eine kleine Straße, der ich nach rechts (Andreaskreuz) folge. In deren Rechtskurve verlasse ich sie in den geradeaus (Andreaskreuz) weiterführenden, unbefestigten, breiten Weg, der nach 130 Metern in einen Querweg mündet, dem ich nach rechts (Andreaskreuz) durch eine herrliche Allee folge.

2012/September/02_0001.jpgEine schöne, alte Allee in der Nähe von Woltersen

Bei einem Gasthof bei Woltersen erreiche ich eine Asphaltstraße, der ich nach rechts (Andreaskreuz) folge. Ich passiere das Schloss Woltersen und erreiche die Gabelung der kleinen Straße.

2012/September/02_0002.jpgDas Schloss Woltersen ist Mittelpunktes des Gutes und des Örtchens

Hier halte ich mich links (Andreaskreuz) und verlasse dann die kleine Straße 500 Meter weiter nach links (Andreaskreuz) in einen unbefestigten, breiten Knickweg, der schließlich in den Wald hinein führt, wo er sich dann im Wald gabelt. Hier nutze ich die rechte Möglichkeit, gehe also geradeaus (Andreaskreuz). Beim Waldaustritt legt sich der geradeaus (Andreaskreuz) weiterführende Weg eine Asphaltdecke zu, überquert dann die Autobahn und verliert 130 Meter weiter, an der Waldspitze, seine Befestigung. Hier folge ich dem geradeaus (Andreaskreuz) weiterführenden Weg, erst am Waldrand entlang, dann durch die Felder, dann wieder am Waldrand. Hier knickt dann der Weg nach links ab (Andreaskreuz) und führt nun wieder durch die Felder, macht einen Rechtsbogen, dann einen Linksbogen und erreicht Talkau, das ich auf der Straße Eschensaal erreiche. Ich folge ihr bis zu ihrer Einmündung in die Friedhofstraße (Teich zur Linken) der ich nach rechts (Andreaskreuz) bis zur ihrer Einmündung in die Dorfstraße folge und dieser dann nach links (Andreaskreuz) folge, bis sie in die Bundesstraße einmündet. Hier weist dann das Andreaskreuz nach links, ich trenne mich hier vom Andreaskreuz und folge der Bundesstraße etwa 80 Meter nach rechts bis zur Bushaltestelle Talkau, Bundesstraße, wo ich die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei