Vietze, Grippel, am 14.5.2019


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Die Wanderung beginne ich in Vietze bei der Bushaltestelle auf der Hauptstraße. Von dort folge ich der Hauptstraße gut 150 m in nordwestlicher Richtung und habe nun den Verlauf des von rechts einmündenden Wendlandrundwegs, der hier dem Elb-Höhenweg mit seiner Markierung E folgt, erreicht. So folge ich dem Linksknick der Vorfahrtstraße, die hier ihren Namen von Hauptstraße in Kapellenstraße ändert. Nachdem ich der Kapellenstraße gut 550 m gefolgt bin passiere ich am Ortsrand den links liegenden Friedhof mit der alten Feldsteinkapelle.

2018/2019/Mai/14_0001.jpgDiese Feldsteinkapelle steht am Ortsrand von Vietze

Nachdem ich der Straße dann außerhalb des Ortes auf dem Rad/Fußweg etwa 1,3 km gefolgt bin überquere ich auf der Straßenbrücke die Seege und folge der Straße noch etwa 150 m wo sie dann beginnt auf der Deichkrone zu verlaufen. Hier verlasse ich die Straße nach scharf rechts und folge dem grasigen Weg, der auf der Deichkrone verläuft.

2018/2019/Mai/14_0002.jpgBlick auf das etwa 2 km entfernte Gorleben, links ist das "Erkundungsbergwerk" zu sehen

Nachdem ich knapp 3 km auf der grasigen Deichkrone entlang gewandert bin verlasse ich den Deich bei der Bebauung von Gorleben dort, wo die hinter dem Deich kleine Straße einen Linksknick macht und folge dieser kleinen Straße etwa 50 m. Nun habe ich einen Parkplatz erreicht und und gehe hier nach rechts am Parkplatz entlang weiter. Bei einer Bushaltestelle erreiche ich die Hauptstraße, der ich nach leicht rechts folge. Nach 150 m verlasse ich sie bereits wieder nach rechts in die Hakenstraße, der ich nun folge. Nach gut 150 m verliert die Straße ihre Befestigung und gabelt sich, ich halte mich links und passiere den rechts liegenden Sportboothafen von Gorleben.

2018/2019/Mai/14_0003.jpgDer Sportboothafen in Gorleben

Am Ende des Sportboothafens folge ich der Linkskurve des Weges und überquere bei einem rechts stehenden Gebäude nach knapp 100 m den befestigten Zufahrtsweg zu dem Gebäude geradeaus. Nun folge ich dem unbefestigten Weg zwischen dem rechts stehenden Gebäude und dem Waldrand. Vom Ende des Grundstücks an folge ich dann dem Waldrandweg, Wald zur Linken etwa 500 m und erreiche einen querlaufenden Weg. Ihm folge ich nach links, durchquere den Waldstreifen und erreiche nach etwa 100 m eine Autostraße. Ihr folge ich auf dem Rad/Fußweg nach rechts etwa 600 m und kann sie hier nach rechts in einen breiten Waldweg verlassen, den ich jedoch nach knapp 10 m bereits wieder nach links in einen schmalen Waldweg verlasse. Nach etwa 200 m legt sich der Waldweg ein Verbundpflaster zu, im folgenden Rechtsbogen stellt sich heraus dass der Verbundpflasterweg nun auf der Krone eines Deiches entlang führt. Ich folge also nun der befestigten Deichkrone, passiere nach knapp 400 m links stehende Gebäude, um dem Verbundpflasterweg auf der Deichkrone weiter zu folgen.

2018/2019/Mai/14_0004.jpgBlick von der Deichkrone auf das hinter dem Deich liegenden Laase

Etwa 100 m vor einem grünen Ortsschild von Laase verlasse ich die Deichkrone nach links, und erreiche direkt am Ortsschild die Autostraße, der ich nach leicht rechts auf dem Rad/Fußweg folge. Wo die Autostraße dann auf die Deichkrone hoch führt verlasse ich sie und gehe geradeaus auf einer kleinen Straße, die direkt hinter dem Deich verläuft weiter. Auf dieser kleinen Straße gehe ich dann übergangslos von Laase nach Pretzetze. Weiter folge ich dann meiner kleinen Straße neben dem Deich, die etwa 50 m nach dem Ortsschild von Grippel auf die Autostraße mündet. Nun folge ich dieser Autostraße (Dannenberger Straße) auf dem Rad/Fußweg etwa 100 m, um sie dann nach rechts in die Grippeler Elbuferstraße zu verlassen. Nach knapp 50 m beende ich dann bei der Bushaltestelle Grippel Nord diese Wanderung.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei