Braunschweig, Löbbeckes Insel, Ölper See, am 28.3.2019


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Die Wanderung beginne ich in Braunschweig an der Straßenbahnhaltestelle Radeklint am Radeklint und folge von dort aus in nordwestlicher Richtung der Celler Straße gut 100 m um dann, kurz vor der Okerbrücke, rechts in die Straße Petritorwall einzubiegen. Nach knapp 100 m ändert sie ihren Namen in Inselwall, ich folge ihr weiter, wobei ich dann ein Okerwehr mit Brücke passiere.

2018/2019/Maerz/28_0001.jpgBlick auf das Okerwehr mit der Petriwehrbrücke nahe von Löbbeckes Inse

Auf dem Bürgersteig der Straße Inselwall passiere ich noch den links liegenden Bammelburger Teich mit Blick auf das dahinter liegende Gebäude. Nach dem Ende des Teiches biege ich links ein und folge der Zufahrt zur ehemaligen Villa. Gleich nachdem ich das Tor passiert habe biege ich rechts ein und folge dem asphaltierten Rad/Fußweg neben einem Okerarm. Nach gut 150 m halte ich mich an der Gabelung, rechts führt hier eine Brücke über einen Okerarm , links und gehe noch knapp 140 m an einem anderen, rechts fließenden, Okerarm entlang, folge dann noch etwa 10 m dem Links Schwenk des Weges, um dann rechts einzubiegen und einen Okerarm auf der Brücke zu überqueren, womit ich auch Löbbeckes Insel verlasse.

2018/2019/Maerz/28_0002.jpgBlick in nördlicher Richtung beim Verlassen von Löbbeckes Insel zum Zusammenschluss der beiden Okerarme

Nach etwa 100 m mündet mein Weg auf eine Straße (Maschplatz), der ich geradeaus noch die etwa 100 m bis zu ihrer Einmündung in die breite Autostraße Neustadtring folge. Diese Autostraße überquere ich an der Fußgängerampel geradeaus, gehe dann 10 m nach rechts, um dann links, noch vor der Okerbrücke, in einen unbefestigten Rad/Fußweg einzubiegen und diesem an der rechts fließenden Oker entlang zu folgen. Nach etwa 370 m erreiche ich einen querlaufenden unbefestigten Rad/Fußweg, der von rechts über eine Brücke herüber kommt, nach links etwa 200 m und habe eine Rad/Fußweg Kreuzung erreicht. Hier biege ich rechts ein und folge nach 10 m der Varrentrappstraße knapp 100 m um dann rechts in die kleine Straße Juteweg einzubiegen. Nach knapp 100 m endet die Befestigung und ich folge der nun unbefestigten Straße Juteweg direkt bis vor die Oker, wo ich dann der Linkskurve des Jutewegs folge. Nach gut 400 m unterquere ich dann neben der Oker den Autobahnzubringer, hier wird der Weg vollends zum Rad/Fußweg. Nach knapp 300 m, bereits in Sichtweite eine Holzbogenbrücke über die Oker, halte ich mich an der Gabelung links und überquere etwa 100 m weiter den querlaufenden, asphaltierten, über die Holzbogenbrücke gekommenen Rad/Fußweg geradeaus und folge meinem unbefestigten Rad/Fußweg noch gut 100 m, um dann seinem großen Linksbogen zu folgen wobei ich dem Weg weiter in der Nähe der Oker noch gut 700 m folge und dann die Bebauung von Ölper erreicht habe. Hier folge ich der querlaufenden kleinen Straße Am Mühlengraben nach rechts gut 250 m und habe ein rechts stehendes Okerwehr mit Bootsgasse und Brücke erreicht. Hier biege ich rechts ein und überquere auf der Brücke die Oker.

2018/2019/Maerz/28_0003.jpgBlick auf das Okerwehr mit Bootsgasse bei Ölper

Gleich hinter der Brücke macht der asphaltierte Rad/Fußweg eine Rechtskurve, ich folge ihm und erreiche nach knapp 50 m eine Gabelung. Hier halte ich mich links und überquere knapp 150 m weiter einen Zufluss oder Abfluss des Ölper Sees. Nachdem ich diesem Rad/Fußweg noch etwa 250 m gefolgt bin erreiche ich, direkt vor der Bebauung des Schwarzen Berges, einen querlaufenden Rad/Fußweg. Ihm folge ich nun knapp 700 m am Nordrand des Ölper Sees. Nun gabelt sich der Rad/Fußweg, ich halte mich rechts und folge dem asphaltierten Rad/Fußweg noch kurz am Ostufer des Ölper Sees entlang.

2018/2019/Maerz/28_0004.jpgBlick vom Ostufer des Ölper Sees in westlicher Richtung

Der geradeaus weiterführenden Rad/Fußweg trennt sich vom Ölper See und wird zur kleinen Straße mit dem Namen Uferstraße. 50 m weiter verlasse ich die Uferstraße nach links und folge der kleinen Straße Zum Ölpersee. Zuerst führt die Straße durch Kleingartengelände, dann passiere ich ein rechts liegendes Hallenbad und passiere zuletzt einen kleinen rechts liegenden Friedhof. An dessen Ende erreiche ich die querlaufende Hamburger Straße. Ihr folge ich nach rechts 20 m um dann nach links an der Fußgängerampel eine Richtungsfahrbahn zu überqueren und habe dann bereits die Straßenbahnhaltestelle Gesundheitsamt/Wasserwelt erreicht, wo ich diese kurze Tour beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei