Griebo, Klein Marzehns, am 11.9.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Vorbemerkung: Ab Griebo hat der E11 die Markierung weiß,blau,weiß. Leider ist sie erst wirklich richtig vorhanden, nachdem man die Landesgrenze zu Brandenburg zwischen Senst und Groß Marzehns überquert hat.


In Griebo beginne ich meine Wanderung an der Straße der Freundschaft (B187) bei der Bushaltestelle Griebo, Abzweig B187, wo ich bereits auf dem Verlauf des E11 bin. So folge ich der Bundesstraße in westlicher Richtung 130 m, um dann rechts in die KAP-Straße einzubiegen, eine Bahnlinie zu unterqueren und den Ort zu verlassen. 50 m nach dem Ortsendeschild verlasse ich die Straße nach rechts (weiß,blau,weiß) in einen Fußpfad ein, der neben einem Bach verläuft. Schließlich überquert der Pfad auf einer kleinen Brücke das Gewässer und folge dem schmalen Weg aus dem Wald hinaus und dann am Waldrand, Wald zur Linken, etwa 150 m weiter. Nun biege ich links ein, überquere ein Gewässer und erreiche knapp 100 m weiter einen Querweg. Ihm folge ich nach rechts wieder in den Wald hinein.

2017/September/11_0001.jpgDie Arbeit von Spinnen ist am frühen Morgen im Wald nördlich von Griebo sichtbar

Nach gut 3 km führt mich der Weg aus dem Wald hinaus und ich erreiche nach dem Passieren eines Spielplatzes die Bebauung von Möllensdorf wo mein unbefestigter Weg auf eine kleine Straße (Zum Sägewerk) mündet, der ich nach links folge. Sie mündet in die querlaufende Möllensdorfer Dorfstraße ein, der ich nach rechts folge.

2017/September/11_0002.jpgEin zum Wartehäuschen umgebautes Trafogebäude in Möllensdorf an der Möllensdorfer Dorfstraße

In der Rechtskurve der Möllensdorfer Dorfstraße verlasse verlasse ich sie und gehe geradeaus auf der kleinen Straße Neue Land weiter. Beim einem links liegenden Teich führt der Asphalt ein kurzes Stück durch Wald, um dann am Waldrand, Wald zur Linken, entlang weiter zu führen. Querab eines rechts in einiger Entfernung stehenden Gebäudes endet der Asphalt bei einer Kreuzung. Hier gehe ich geradeaus auf dem unbefestigten Weg 50 m bis in die Waldecke weiter. Nun gehe ich ein kleines Stückchen durch den Wald, gehe noch kurz am Waldrand, Wald zur Linken weiter, folge dem Weg in der Waldecke wieder in den Wald hinein und erreiche nach etwa 400 m eine Waldwegkreuzung. Hier biege ich rechts ein. Nach 150 m gabelt sich der Weg, ich halte mich links, der Waldweg steigt kurzzeitig wahrnehmbar an. In einer Waldecke gelange ich aus dem Wald hinaus, gehe nun am Waldrand, Feld zur Linken, weiter, um in der gegenüberliegenden Waldecke dem Weg geradeaus durch den Wald zu folgen. Gleich nachdem ich eine Hochspannungsleitung unterquert habe ist Pülzig erreicht, wo mein Weg auf eine Autostraße einmündet, die gerade eine Kurve macht, so dass ich ihr (Pülziger Dorfstraße) geradeaus folgen kann. Bereits vor dem Ortsendeschild muss ich dann schon auf der Autostraße weitergehen. 180 m nach einer ganz leichten Rechtskurve der Autostraße kann ich sie dann nach links (weiß,blau,weiß) in einen unbefestigten Waldweg verlassen. Nachdem ich das Waldstück durchquert habe gehe ich am Waldrand, Wald zur Rechten, entlang weiter, überquere für etwa 100 m ein freies Gelände. In der Waldecke gabelt sich dann der Weg, ich gehe geradeaus durch den Wald. Am Ende des Waldes gehe ich geradeaus (weiß,blau,weiß) durch die Felder weiter. Nach 450 m mündet der Weg auf eine kleine Straße, die gerade eine Kurve macht, so dass ich ihr geradeaus weiter folgen kann und 70 m weiter das Ortsschild von Senst passiere, wo die Straße dann Namen Straße nach Pülzig trägt. Sie mündet in eine Autostraße (Senster Dorfstraße), die gerade eine Kurve macht. Ihr folge ich geradeaus an einem Dorfteich vorbei.

2017/September/11_0003.jpgDieser Feuerlöschteich in Senst ist auch ein Seerosenteich

Etwa 50 m nach einer Bushaltestelle verlasse ich die Straße in ihrer Linkskurve nach halbrechts in eine Straße mit dem Namen Straße nach Groß-Marzehns. Beim letzten Haus endet der Asphalt, hier führen drei unbefestigten Wege weiter. Ich nutze den mittleren Weg, folge ihm durch die Wiesen zum Wald und folge nun dem breiten Weg in den Wald. Nach 1 km habe ich einen 5 armigen Wegestern und damit auch die Grenze zu Brandenburg erreicht. Den Wegestern überquere ich geradeaus (weiß,blau,weiß) und gelange nach 350 m in einer Waldecke aus dem Wald hinaus, gehe am Waldrand, Wald zur Linken, geradeaus (weiß,blau,weiß) weiter und passiere das Ortsschild von Groß Marzehns. Nun folge ich dem unbefestigten breiten Weg (weiß,blau,weiß) geradeaus durch die Wiesen und Felder, schließlich legt sich der Weg dann eine Befestigung und den Namen Senster Weg zu. Ich erreiche eine Straße die gerade eine Kurve macht (Dorfstraße). Ihr folge ich geradeaus (weiß,blau,weiß) und erreiche eine rechts liegenden Teich.

2017/September/11_0004.jpgEin Teich in Groß Marzehns
^
An dessen Ende verlasse ich die Dorfstraße nach rechts (weiß,blau,weiß), überquere, wieder am Ende des Teiches, eine querlaufende Straße geradeaus (weiß,blau,weiß), um dann die querlaufende Autostraße (Chausseestraße) ebenfalls geradeaus (weiß,blau,weiß) zu überqueren und der befestigten Straße Berkauer Weg zu folgen. Nach gut 100 m endet die Befestigung, ich gehe geradeaus auf dem nun unbefestigten Weg noch 100 m zu seiner Gabelung weiter. Hier halte ich mich links (weiß,blau,weiß) und folge nach 600 m der Rechtskurve (weiß,blau,weiß) des breiten Waldweges. Nach 20 m, bei der Gabelung, halte ich mich links (weiß,blau,weiß) und folge dem Waldweg 230 m, wo er dann auf einen Querweg mündet. Ihm folge ich nach links (weiß,blau,weiß) durch den Wald.

2017/September/11_0005.jpgIm Wald nordöstlich von Groß Marzehns führt die Markierung weiß,blau,weiß sicher auf einer neuen Route durch den Wald nach Klein Marzehns

Bei einer Schutzhütte überquere ich eine Kreuzung geradeaus (weiß,blau,weiß), passiere für etwa 100 m ein links liegendes Feld, gehe dann für etwa 100 m geradeaus durch Wald und gehe danach am Waldrand (weiß,blau,weiß), Feld zur Linken, noch knapp 800 m weiter. Nun gehe ich geradeaus gut 100 m im Wald weiter und habe eine Autostraße erreicht. Ihr folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß) und passiere schließlich das Ortsschild von Klein Marzehns. 70 m weiter verlasse ich den Fernwanderweg, der links in den Rabener Weg einbiegt, indem ich geradeaus der Hauptstraße noch 100 m zur Bushaltestelle Klein Marzehns folge, wo ich diese Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei