Mellensee, Kallinchen, am 20.5.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Vorbemerkung: Teilweise ist zu der Markierung des E10 auch auf Schildern noch die Zeichenfolge E10 angegeben.

Auf der Bahnhofsallee in Mellensee bei der Bushaltestelle Mellensee, Bahnhof beginne ich die Wanderung und bin hier bereits auf Fernwanderweg E10 mit seiner Markierung weiß,blau,weiß. So folge ich der Straße in östlicher Richtung knapp 200 m und verlasse die Bahnhofsallee nun, indem ich geradeaus (weiß,blau,weiß) auf der kleinen Straße Am Kanal weitergehe. Vor dem Nottekanal schwenkt die kleine Straße nach links und führt nun neben dem Kanal entlang weiter.

2017/Mai/20_0001.jpgDie Schleuse Mellensee am Nottekanal bei Mellensee

Bei der Schleuse Mellensee wird die kleine Straße zu einem unbefestigten breiten Weg, der am Kanal entlang führt, nach Kurzem zur Linken auch noch von einer stillgelegte Bahnlinie begleitet. Schließlich erreiche ich Zossen. Etwa 80 m vor einer Bahnlinie verlasse ich den unbefestigten Weg nach leicht rechts, unterquere die Bahnlinie auf einem unbefestigten Rad/Fußweg und gehe dann auf der unbefestigten Straße Oertelufer geradeaus (weiß,blau,weiß) weiter, bis zur Einmündung in die querlaufende Bahnhofstraße. Auf ihrer Brücke überquere ich nach rechts (weiß,blau,weiß) den Nottekanal, um gleich danach links (weiß,blau,weiß) einzubiegen und dem Wanderweg in den Park zu folgen. Nach gut 50 m halte ich mich rechts und folge diesem breiten Weg durch die Grünanlage. An deren Ende folge ich dem Weg Am Stadtpark, der dann in eine Querstraße mündet. Ihr folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß), überquere den Marktplatz und folge dann der Baruther Straße geradeaus (weiß,blau,weiß) zu ihrer Einmündung in ein Querstraße (Am Kietz). Ihr folge ich nach links (weiß,blau,weiß) etwa 450 m, um dann links (weiß,blau,weiß) in die Straße Friedhofsweg einzubiegen und ihr bis zum Ende des Friedhofs zu folgen. Hier biege ich rechts (weiß,blau,weiß) in die Straße Kleinstückenweg ein. Nach knapp 1 km ändert die geradeaus weiterführende Straße ihren Namen in Wiesenweg.

2017/Mai/20_0002.jpgBlick in nördlicher Richtung nahe dem östlichen Ortsrand von Zossen

Am Ortsendeschild verliert die Straße ihre Befestigung, ich folge dem breiten unbefestigten Weg geradeaus am Waldrand, Wald zur Rechten, bis zu seiner Einmündung in die B246. Diese überquere ich nun geradeaus (weiß,blau,weiß) und folge der schmalen Straße im Wald oder am Waldrand entlang nach Schöneiche, das ich nach etwa 2 km, bei einem Friedhof, erreicht habe. Nach Passieren des Friedhofs folge ich der Straße zu ihrer Einmündung in die querlaufende Straße Zum Waldstadion. Ihr folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß) und passiere einen links liegenden Rastplatz.

2017/Mai/20_0003.jpgLiebevoll gestalteter Rastplatz am Südrand von Schöneich

Nach dem Ende des links liegenden Sportplatzes biege ich links (weiß,blau,weiß) ein und folge diesem unbefestigten breiten Weg in den Wald. Nach Kurzem begleitet mich zur Rechten ein Zaun, der den Teltow-Fläming-Ring umgibt.


2017/Mai/20_0004.jpgEine Rastbank zwischen Schöneche und Kallinchen beim Teltow–Fläming–Ring

Nachdem der Zaun nach rechts abgeschwenkt ist mündet mein Weg, wenige Schritte vor dem Waldrand, auf einen querlaufenden Weg, dem ich nach links (weiß,blau,weiß) 100 m folge und habe bei der Waldspitze einen querlaufenden Grasweg erreicht. Ihm folge ich nach rechts durch ein Wiesengelände zu einer Waldspitze, wo ich dann geradeaus, Wald zur Rechten, weitergehe und nach 100 m dann wieder bei einer Waldspitze mit Rastbank und Markierung weiß,blau,weiß. So gehe ich nun geradeaus auf dem grasigen Weg etwa 350 m durch die Wiesen, um dann geradeaus (weiß,blau,weiß) durch einen Wald zu wandern. Kurz nach dem Waldrand mündet der Weg dann auf eine Autostraße, der ich fast geradeaus (weiß,blau,weiß) nach Kallinchen folge, wo sich diese Straße Hauptstraße nennt. Bei der Bushaltestelle Kallinchen Dorf beende ich meine Wanderung.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei