Saarmund, Blankensee, am 16.5.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Vorbemerkung:  Der Fernwanderweg ist hier in der Natur öfter auch mit einem Zusatz E10 auf einer Markierung gekennzeichnet.

In Saarmund an der Potsdamer Straße bei der Bushaltestelle Saarmund, An der Bahn beginne ich die Wanderung, indem ich der Straße in nördlicher Richtung etwa 50 m folge, um sofort nach dem Unterqueren der ersten Bahnlinie links einzubiegen und dem breiten Weg am Bahndamm entlang 400 m zu folgen. Hier unterquere ich die Bahnlinie erneut, biege danach sofort rechts ein und gehe wieder auf dem Weg neben der Bahn weiter. Nach etwa 500 m, 100 m vor der Autobahn, habe ich dann den Fernwanderweg, mit seiner Markierung weiß,blau,weiß erreicht. Hier biege ich links (weiß,blau,weiß) ein und folge dem grasigen Weg in der Nähe der Autobahn. Nach gut 650 m erreiche ich einen von rechts unter der Autobahn hindurch kommenden grasigen Weg, der gerade eine Kurve macht. Ihm folge ich fast geradeaus (weiß,blau,weiß), der Weg trennt sich von der Autobahn und mündet schließlich nach etwa 450 m als breiter Weg auf eine Autostraße. Ihr folge ich nach links (weiß,blau,weiß) etwa 50 m, um sie nach rechts (weiß,blau,weiß) zu verlassen und dem nur kurz befestigten Weg am Sportflugplatz Saarmund entlang gut 500 m zu folgen.

2017/Mai/16_0001.jpgBlick in südlicher Richtung über den Sportflugplatz Saarmund

Bei der Waldspitze, direkt nach dem Modellflugzeugbereich biege ich links (weiß,blau,weiß) ein, folge dem sandigen Weg in den Wald und erreiche eine Kreuzung, die ich geradeaus (weiß,blau,weiß) überquere. 10 m weiter gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (weiß,blau,weiß) und folge dem Weg weiter ansteigend auf die Höhe des Eichbergs.

2017/Mai/16_0002.jpgDie sandige Kuppe des Eichbergs bei Saarmund wird anscheinend auch als Crossgelände genutzt

Nun gehe ich am Ende der freien Höhe wieder geradeaus (weiß,blau,weiß) in den Wald hinein, nach 30 m biege ich rechts (weiß,blau,weiß) in einen Fußpfad ein der nach 100 m auf einen querlaufenden Weg mündet. Ihm folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß).

2017/Mai/16_0003.jpgBlick vom "Abstieg" vom Saarmunder Berg in östlicher Richtung

Mein Weg mündet in einen Querweg, dem ich nach rechts (weiß,blau,weiß) 30 m zu einer Gabelung folge. Hier halte ich mich rechts (weiß,blau,weiß) und erreiche schließlich vor einem Zaun der Sportflugplatzes einen breiten Querweg. Ihm folge ich nach links (weiß,blau,weiß) am Waldrand, Wald zur Linken und erreiche nach 300 m eine Autobahn, wo ich dem Weg nach links an der Autobahn entlang noch knapp 200 m folge, um ihn dann in seiner leichten Linkskurve geradeaus (weiß,blau,weiß) in einen Fußpfad zu verlassen, der neben dem Wildschutzzaun der Autobahn verläuft und nach gut 100 m auf eine Straße trifft. Ihr folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß) unter der Autobahn hindurch, um 30 m weiter rechts (weiß,blau,weiß) einzubiegen und diesem Waldweg zu folgen. Nach 200 m trennt sich der Weg von der Autobahn, ich folge ihm nun in südwestlicher Richtung durch den Wald etwa 600 m, gelange aus dem Wald hinaus, gehe am Waldrand, Feld zur Rechten, weiter und erreiche nach 200 m eine querlaufende Straße. Diese folge ich nach links (weiß,blau,weiß) knapp 400 m und verlasse sie nun nach rechts (weiß,blau,weiß) in einen Waldweg. Nach knapp 400 m, bei einem Feld und einer freien Fläche zur Linken, gabelt sich der Weg. Ich halte mich rechts (weiß,blau,weiß), gehe geradeaus weiter und am Ende der lichten Fläche wieder geradeaus (weiß,blau,weiß) in den Wald hinein. Kurz danach gabelt sich der Weg erneut, ich halte mich links (weiß,blau,weiß). 80 m weiter gabelt sich der Weg erneut, ich halte mich links (weiß,blau,weiß), der Weg wird fast zum Fußpfad. In einer Geländeeinkerbung erreiche ich einen Fußpfad, dem ich nach rechts (weiß,blau,weiß) abwärts folge. Der Pfad wird am Ende des Hohlwegbereichs breiter und ich überquere dann einen breiten, querlaufenden Hohlweg geradeaus (weiß,blau,weiß), um nun dem Fußpfad, kurzzeitig gut ansteigend, über die Höhe zu folgen. Dann erreiche ich eienn querlaufenden Waldweg, dem ich nach links (weiß,blau,weiß) etwa 30 m zu seiner Einmündung in einen breiten, schräg verlaufenden Waldweg mündet. Diesem folge ich nach rechts (weiß,blau,weiß).

2017/Mai/16_0004.jpgIn der Fresdorfer Heide zwischen dem Ziebonenberg und dem Backofenberg

Bei einem Wegedreieck halte ich mich links (weiß,blau,weiß) und folge dem Waldweg zu einer kleine Kreuzung. Hier biege ich rechts ein (weiß,blau,weiß) und folge dem schmalen ansteigenden Waldweg. Nach der Höhe folge ich dem Weg, der sich meist senkt, weiter durch den Wald und erreiche bei einer Waldecke einen querlaufenden Weg, dem ich nach rechts (weiß,blau,weiß), wieder in den Wald hinein, folge, wo er sich nach 30 m gabelt. Ich halte mich rechts (weiß,blau,weiß), gehe also geradeaus weiter und erreiche eine Kreuzung. Hier biege ich links (weiß,blau,weiß) ein und gelange nach etwa 150 m bei einer Waldecke aus dem Wald hinaus. 50 m weiter, bei der Waldspitze, gehe ich auf dem Querweg nach rechts (weiß,blau,weiß), um nach 30 m links (weiß,blau,weiß) einzubiegen und nach 50 m eine Autostraße erreiche. Ihr folge ich 10 m nach links, um sie dann nach rechts (weiß,blau,weiß) in einen Fußpfad zu verlassen, der kurzzeitig gut ansteigt. Der Pfad verbreitert sich, hinter der Höhe überquere ich eine Kreuzung geradeaus (weiß,blau,weiß) und folge dem Weg weiter in seinem Ab und Auf. Hinter einer Höhe gabelt sich der Weg, ich halte mich rechts (weiß,blau,weiß), um nach 10 m links in einen Pfad einzubiegen (weiß,blau,weiß), auf dem ich einen Weg erreiche, dem ich nun nach rechts (weiß,blau,weiß) in seinem Rechtsbogen, zuerst am Hang entlang, dann auf eine Höhe folge. Weiter folge ich nun auf dem Weg in seinem Ab und Auf. Bereits nahe eines Waldrandes macht der Weg einen Linksbogen, ich folge ihm (weiß,blau,weiß). Nachdem der Weg sich gut gesenkt hat erreiche ich den Waldrand. Hier gehe ich auf dem linken der beiden Wege nach rechts abführenden Wege (weiß,blau,weiß) und gehe auf dem Grasweg durch die Wiesenfläche. Unter einer Hochspannungsleitung überquere ich einen Querweg geradeaus und folge dem Pfad (weiß,blau,weiß). Kurz vor einer Waldecke biege ich links (weiß,blau,weiß) ein, folge dem Fußpfad im Wald weiter ansteigend, der nach 50 m auf einen Querweg mündet. Ihm folge ich nach links (weiß,blau,weiß) über die Höhe. Nahe dem östlichen Waldrand mündet mein Weg auf einen breiten Querweg, dem ich nach rechts (weiß,blau,weiß) im Wald folge. Nach gut 600 m, am Waldrand, biege ich links ein und verlasse ihn nach knapp 20 m nach rechts (weiß,blau,weiß) in einen Waldrandweg, Wald zur Linken. Nach knapp 900 m, bei der Waldspitze, biege ich links ein, gehe am Waldrand die 60 m bis in die Waldecke. Hier biege ich rechts (weiß,blau,weiß) ein und folge dem Weg nach 20 m in den Wald hinein. Er gabelt sich 30 m weiter, ich halte mich rechts (weiß,blau,weiß) und erreiche nach knapp 300 m am Waldrand eine Autostraße. Ihr folge ich nach links (weiß,blau,weiß).

2017/Mai/16_0005.jpgBlick aus der Nähe von Blankensee in nördlicher Richtung auf das Naturschutzgebiet Nuthe–Nieplitz–Niederung

Nach knapp 2,3 km habe ich dann Blankensee auf der Blankenseer Dorfstraße erreicht. Hier biege ich sofort in die erste Straße nach rechts (auch Blankenseer Dorfstraße) ein und beende nach 50 m bei der Bushaltestelle Blankensee, Dorfstraße die Wanderung.


HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei