Melverode, Veltenhof (Braunschweig), am 30.3.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich bei der Bushaltestelle Glogaustraße an der Leipziger Straße. Von dort überquere ich den Kirchplatz, folge dann der Bolkenhainstraße wenige Meter, um dann rechts in die kleine Straße Grund einzubiegen, die dann zum zum Rad/Fußweg wird. Nach gut 100 m überquere ich nach links auf der Fußgängerbrücke die Oker, um dann dem breiten Querweg zwischen Oker und Südsee nach rechts zu folgen.


2017/Maerz/30_0001.jpgBlick vom Nordende des Südsees in südlicher Richtung übder den Südsee

Am Nordende des Südsees folge ich dann dem Querweg nach rechts, unterquere die Autobahn und halte mich an der Gabelung knapp 100 m weiter vor dem Spielmannsteich links und folge dem Weg am Ufer des Teiches entlang.

2017/Maerz/30_0002.jpgBlick vom Westufer des Spielmannsteichs durch einen Pavillon überd en Tecih auf Schloss Richmond

Direkt vor einer Okerbrücke erreiche ich eine Wegkreuzung, biege hier links ein und folge dem breiten Rad/Fußweg an der Oker entlang. Vor einer Bahnlinie mündet er auf die Straße Kennelweg, der ich geradeaus folge, die Bahnlinie unterquere, einen links liegenden Parkplatz passiere und eine weitere Bahnlinie unterquere. Meine Straße mündet bei einem Okerwehr auf die Eisenbüttler Straße, die gerade eine Kurve macht, so dass ich ihr geradeaus auf dem Rad/Fußweg knapp 400 m zu ihrer Linkskurve folgen kann. Hier verlasse ich die Straße, indem ich sie überquere und dann auf dem Rad/Fußweg geradeaus (neben der Straße Werkstättenweg) weiter wandere. Zuerst passiere ich einen Wohnmobilstellplatz zur Linken, dann Sportgelände zu Rechten und folge dann weiter dem Weg an der Oker entlang.

2017/Maerz/30_0003.jpgBlick vom Rad/Fußweg im Bürgerpark am westlichen Ufer der Ofer zurück

Schließlich habe ich die links bleibende Volkswagenhalle erreicht und gehe hinter ihr nach links weiter bis zur Kreuzung am Europaplatz, überquere dann nach rechts die Konrad Adenauer Straße, dann geradeaus weiter den westlichen Okerarm und an der nächsten Kreuzung dann auch die Straße Kalenwall. Dann überquere ich sofort nach links die Straße Gieseler, der ich auf der anderen Straßenseite dann nach rechts etwa 80 m folge.

 2017/Maerz/30_0004.jpgEin Teil der mittelalterlichen Stadtmauer von Braunschweig an der Straße Gieseler

Nun biege ich links in die kleine Straße Prinzenweg ein, überquere an dessen Ende ein Gewässer und erreiche 50 m weiter die querlaufende Straße Wilhemitorwall. Ihr folge ich nach rechts gut 400 m und überquere dann geradeaus die Sonnenstraße in die Straße Hohetorwall. Nach gut 100 m kan ich die Straße nach links in eine kleine Grünanlage verlassen, werde an deren Ende jedoch wieder auf die Straße geführt, die sich nun aber Petritorwall nennt. Ich folge ihr bis zu ihrer Einmündung in die Celler Straße, die ich geradeaus überquere und dann der Straße geradeaus weiter folge. Nach knapp 100 m ändert die geradeaus weiterführende Straße ihren Namen in Inselwall. Ich folge ihr und passiere ein Wehr des westlichen Okerarms.

2017/Maerz/30_0005.jpgEin Wehr des westlichen Okerarms nahe von Löbbeckes Insel

Nun halte ich mir vor dem Bammelsburger Teich links, um dann sofort nach links durch das kleine Tor zu gehe und dem Weg am westlichen Okerarm entlang über Löbbeckes Insel gut 200 m zu folgen. Nun überquere ich, vor dem Zusammenfluß beider Okerarme, nach links die Brücke und gehe dann neben der Straße Maschplatz bis zur Autostraße Neustadtring, die ich an der Ampelanlage überquere und dann auf der Straßenbrücke nach rechts die Oker überquere. Nach dem Ende der Brücke kann ich die Straße dann nach links in einen Rad/Fußweg verlassen, der in der Nähe der Oker entlang führt. Nach etwa 350 m muss ich dann, querab vom Heizkraftwerk, wegen einer Baustelle, den Weg verlassen. Nach links überquere ich nun auf einer Brücke die Oker und kann dann erst 200 m weiter rechts in die Varrentrappstraße einbiegen, die ich dann aber nach 70 m bereits wieder nach rechts in die kleine Straße Juteweg verlassen kann. Ihr folge ich nun bis vor die Oker, um dann dem nach links abbiegenden Juteweg weiter an der Oker entlang zu folgen. Knapp 400 m nachdem ich dann eine Autobahn unterquert habe überquere ich nach rechts auf einer Holzbrücke die Oker. Nun folge ich nach links der Uferstraße bis zu ihrem Ende, um dann geradeaus auf dem Rad/Fußweg weiter zu wandern.

2017/Maerz/30_0006.jpgBlick vom Ostrand des Ölpersees über den Ölpersee

Bei der Weggabelung am Nordrand des Ölpersees halte ich mich rechts und gehe am Rand der Bebauung am Nordrand des Sees entlang weiter. Auf einer kleinen Höhe, querab eines zur Rechten stehenden Hochhauses biege ich links ein, unterquere neben der Oker eine kleine Bahnlinie und folge dem Weg oberhalb der Oker weiter. Bei einer Gabelung halte ich mich links, unterquere die Autobahn und folge dem Weg, der dann rechts knapp 400 m an der Autobahn entlang führt. Nun folge ich dem Linksknick des Weges und erreiche knapp 200 m weiter bei Häusern eine Querstraße, die ich geradeaus überquere. Diesem Grasweg folge ich, links Bäume, bis vor einen Hochspannungsmast, wo der Grasweg nach rechts abschwenkt. Ich unterquere die Hochspannungsleitung und etwa 100 m weiter eine weitere Hochspannungsleitung, wo der Weg dann wieder einen Rechtsschwenk macht. Knapp 140 m weiter verlasse ich dann den Grasweg nach links in einen Fußpfad, dem ich am Hochufer der Oker entlang folge.

2017/Maerz/30_0007.jpgBlick vom Steilufer bei Veltenhof auf die Oker

Nach etwa 130 m mündet er Pfad auf einen Verbundpflasterweg, dem ich nach rechts etwa 50 m zu seiner Einmündung in die Straße Im Heidekamp, die gerade eine Kurve macht, folge. Ihr folge ich nach links zu ihrer Einmündung in die Querstraße Sandanger, der ich nach rechts die 50 m zur Einmündung Pfälzerstraße folge, der ich dann ebenfalls nach rechts die 50 m bis zur Bushaltestelle Sandanger folge, wo ich diese Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei