Wolfenbüttel, Melverode (Braunschweig), am 27.3.2017


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Die Wanderung beginne ich in Wolfenbüttel an der Straße  Neuer Weg bei der Bushaltestelle Forstweg und folge der Straße Forstweg etwa 380 m. Nun biege ich rechts in einen unbefestigten Weg ein. Er führt in etwa nördlicher Richtung zwischen Bebauung und Wald entlang. Nach knapp 500 m endet die Bebauung, nun ist zur Linken ein Feld. Gut 500 m weiter passiere ich die ehemalige Richtstätte Hohe Gericht im Lechlumer Holz.

2017/Maerz/27_0001.jpgDie Richtstätte Hohe Gericht im Lechlumer Holz bei Wolfenbüttel

Etwa 50 m weiter endet der Wald zur Rechten, ich folge dem mittlerweile asphaltierten Weg noch 400 m weiter durch die Felder. Nun biege ich links ein und folge dem Asphalt neben der Autobahn abwärts. 


2017/Maerz/27_0002.jpgBlick von der Autobahnunterquerung in westlicher Richtung

Nach etwa 500 m folge ich der Rechtskurve des Asphalts, unterquere die Autobahn und folge dann dem Asphalt neben ihr, nun wieder ansteigend, auf die Höhe. Hier trennt sich der Asphalt in einem Linksbogen von der Autobahn und führt durch die Felder. Nach knapp 1 km mündet die kleine Straße, schon in Stöckheim, auf einen Autostraße, die gerade eine Kurve macht. Dieser (Leiferdestraße) folge ich auf dem Bürgersteig nach links etwa 220 m, wobei ich auch das Ortsendeschild von Stöckheim passiere. Nun biege ich rechts in einen unbefestigten breiten Weg ein, passiere nach Kurzen einen Altarm der Oker und halte mich an der Gabelung vor der Oker dann rechts, um zwischen Altarm und Oker entlang weiter zu wandern.

2017/Maerz/27_0003.jpgBlick auf die Oker bei Stöckheim

Nach dem Ende des Altarms wandere ich am Ufer der links bleibenden Oker entlang noch etwa 1,3 km weiter, dann folge ich dem Rechtsknick des Weges, der nun an einem Altarm entlang führt. Nach gut 200 m, am Ende des Altarms, biege ich links ein, folge nun diesem Weg etwa 500 m, zuerst am Altarm, dann wieder an der Oker entlang und passiere das Okerwehr zwischen Stöckheim und Rüningen.

 2017/Maerz/27_0004.jpgDas Okerwehr zwischen Stöckheim und Rüningen

Etwa 370 m weiter mündet mein Weg auf die Autostraße von Stöckheim nach Rüningen (Rüninger Weg). Ihr folge ich auf dem Bürgersteig nach links, überquere auf ihrer Brücke die Oker und verlasse die Straße, bereits in Rüningen, 50 m weiter nach rechts in einen anfangs befestigten Weg. Ich folge ihm an der Oker entlang etwa 300 m. Nach dem Überquere einer Brücke gabelt sich der Weg an der Südspitze des Südsees.

2017/Maerz/27_0005.jpgBlick über den Südsee, vom Südlichen Ende aus gesehen

Hier folge ich dem Uferweg, der direkt am zur Linken bleibenden Südsee entlang führt, noch knapp 1 km bis kurz vor die DLRG-Station. Hier verlasse ich den Uferweg, um nun nach rechts auf der Fußgängerbrücke die Oker zu überqueren.

2017/Maerz/27_0006.jpgDie Fußgängerbrücke übder die Oker bei Melverode

An deren Ende biege folge ich dem befestigten Weg nach rechts, die Bebauung bleibt zur Linken. Nach Kurzem wird der Weg zur Straße (Grund) der ich ansteigend folge und dann beim Kirchplatz an der Leipziger Straße die Bushaltestelle Glogaustraße erreiche, wo ich die Wanderung beende.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei