An der Oker durch Braunschweig, am 1.12.2008


Vom ZOB vor dem Braunschweiger Hbf fährt die Straßenbahn M1 Richtung Stöckheim um 5 Minuten verspätet 8:12 Uhr ab und kommt deshalb auch an der Endstation Salzdahlumer Weg ebenso verspätet um 8:28 Uhr an.
Ich gehe der Straße etwa 200 Meter zurück, biege dann links in den Fußgängerweg ein, der später zur Straße Waldblick wird und auch die Leiferdestraße trifft. Ihr folge ich nach rechts und dann geradeaus weiter auf die Straße Alter Weg, die ich nach 200 Metern nach links verlasse in den Fußweg (Ausschilderung Stadtmitte). An der Oker jedoch schwenke ich nach links und folge dem Fußweg (Wilhelm-Bornstedt-Weg) an der Oker entlang zur Brücke am Ortseingang von Leiferde. Hier überquere ich die Oker, gehen in das alte Bauerndorf, heute ein Stadtteil von Braunschweig. Die Straße Fischerbrücke führt an der kleinen Kirche vorbei zur Straße Hahnenkpamp, der ich nach rechts bis zur Straße Eutschenwinkel folge. Hier ist auch die Bushaltestelle Eutschenwinkel. Ich folge der Straße nach rechts, hinter der Bebauung sollte man sich (zumindest in der warmen Jahreszeit) links halten, Richtung Rüningen, jetzt kann man auch über die Pferdekoppeln geradeaus zur Oker und dann an ihr entlang wandern, wobei man 3 Zäune überwinden muss.

2008/Dezember/01_0001.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, die Bootsgasse beim Oker-Wehr bei Rüningen

Wie auch immer, ich gehe dann am linken Okerufer zur Wehranlage Rüningen. Von dort weiter bis zur Verbindungsstraße zwischen Stöckheim und Rüningen (Rüninger Weg). Auf deren Brücke überquere ich die Oker und schwenke dann nach links in den Fußweg ein, der mich, immer an der Oker entlang, bis zur Straße Grund führt.

2008/Dezember/01_0002.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, Blick vom nördlichen Ufer des Südsee nach Süden

Hier überquere ich die Oker erneut auf der Fußgängerbrücke, halte mich nach rechts und wandere nun zwischen dem Fluss und dem Südsee bis zu des Ende.

2008/Dezember/01_0003.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, Blick vom nördlichen Ufer des Südsee nach Süden

Dort rechts weiter auf dem Fußweg, unterquere die A39, halte mich vor dem Spielmannsteich rechts, wieder zum Okerufer, das ich etwa bei Schloss Richmond erreiche.

2008/Dezember/01_0004.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, das Schloss Richmond

Am Kennelbad vorbei müdet der Fußweg auf die wenig befahrene Straße Kennelweg, der bis zur Eisenbüttler Straße führt.

2008/Dezember/01_0005.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, die Bootsgasse am Oker-Wehr an der Eisenbüttler Straße ist gleichzeitig eine gut gestaltete Fischtreppe

Hier rechts wieder über die Oker und gleich nach dem Parkplatz links dem Ministräßchen folgen bis hinter die Marinejugend. Hier links hinab zur Oker und auf dem Fußpfad zwischen Oker und Trümmerberg hindurch und anschließend in den Bürgerpark hinein.
Am Ende der Tennisanlage des BTHC, dort wo die Oker sich in 2 Arme aufteilt folge ich dem östlichen Okerarm weiter am rechten Ufer entlang. Schließlich werde ich jedoch rechts vom Ufer abgedrängt, kann dann aber links der Peter-Joseph-Krahe-Straße folgen, die in die Hennebergstraße mündet, hier folge ich, leicht links versetzt der Oberbergstraße bis zur Wolfenbüttler Straße.
Ich überquere sie (an der Ampelanlage) und gehe dann auf dem Fußweg Rimpaus Garten  am Okerufer durch den Park und anschließend über die Treppe hinauf zur Adolfstraße.  Dieser folge ich nach links, überquere die Kurt-Schumacher-Straße, folge dieser kurz nach links, überquere dabei wieder die Oker und halte mich dann sofort wieder rechts abwärts auf dem Fußweg am, diesmal linken, Okerufer entlang bis ich dann wieder aufwärts auf den Löwenwall (schon hinter dem Obelisken) geführt werde.
Nun rechts, auf dem Steintorwall die Leonhardstraße überqueren und weiter bis zur Museumstraße, die auch, beim Herzog Anton Ulrich-Museum, überquert wird.
Hier dann wieder auf dem Fußweg rechts abwärts zum Okerufer und an ihm den Museumspark durchwandern.

2008/Dezember/01_0006.jpgAn der Oker entlang durch Braunschweig, die Oker am Museum-Park

Bei Staatstheater wird die Jasperallee unterquert und dann weiter am Ufer entlang durch den Theaterpark bis ich hinauf zur Straße Am Fallerslebener Tore geführt werde.
Hier links und dann gleich darauf rechts auf der Straße Fallerslebener Torwall aufwärts bis zur Felmy-Villa. Hier links, dem Wendentorwall abwärts folgen zur Straße Wendentor mit den Torhäusern. Die Straße überqueren und auf dem Fußweg in der Nähe der Oker (am Wehr entlang) um den Gaußberg herum zur Bammelsburger Straße
Dieser nach rechts folgen und wenige Meter vor der Okerbrücke links in den Fußweg. Mit ihm ein kleines Gewässer überschreiten, danach dann rechts auf der Fußgängerbrücke einen toten Okerarm überqueren. Hier auf Löbbeckes Insel noch geradeaus weiter bis zum Zusammentreffen mit dem westlichem Okerarm. Nun wieder über eine Fußgängerbrücke zur Straße Maschplatz. Dieser folge ich bis zum Neustadtring. Bei diesem rechts wenige Schritte über die Okerbrücke bis zur Bushaltestelle Maschplatz.
Bis hierher bin ich fast 15 km durch Braunschweig gewandert, wovon ich auf dem größten Teil nichts von der Großstadt gemerkt habe. Hier fährt der Bus M19 um 3 Minuten verspätet um 11:53 Uhr Richtung Braunschweig Hbf ab, der ebenso verspätet um 12:08 Uhr erreicht wird.