Braunschweig, Veltenhof, Ölper, am 18.10.2018


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Braunschweig beginne ich meine Wanderung bei der Bushaltestelle Schlehenhang im Schwarzen Berg auf der Straße Sielkamp und folge der Straße in östlicher Richtung knapp 100 m. Hier biege ich links ein und folge diesem Weg ebenfalls knapp 100 m, um nun vor dem Bahngleis links einzubiegen und diesem unbefestigten Rad/Fußweg zu folgen. Dieser Weg entfernt sich allmählich von dem Bahngleis und ich gelange schließlich wieder zum Bahngleis, dass ich direkt neben der Oker unterquere. Nun folge ich dem unbefestigten Rad/Fußweg oberhalb der Oker weiter.

2018/2018/Oktober/18_0001.jpgBlick auf die Oker zwischen Bahnlinie und Autobahn

Bereits mit Blick auf eine querlaufende Autobahn gabelt sich der Rad/Fußweg, hier halte ich mich links und folge dem Weg unter der Autobahn hindurch. Der Weg macht eine Rechtskurve, führt nun neben der Autobahn entlang und mündet schließlich auf einen aus der Okerniederung kommenden Feldweg. Nach gut 20 m macht der Weg eine Linkskurve und ich überquere knapp 200 m weiter eine kleine Asphaltstraße, die zu links stehenden Gebäuden führt, geradeaus und folge dem unbefestigten Feldweg. Gleich nach dem Ende der Gebäude verlasse ich diesen Weg am Waldrand nach links in einen Fußpfad und folge diesem Pfad. Der Pfad führt dann oberhalb der Okerniederung durch den Wald und ich erreiche unter einer Hochspannungsleitung das Steilufer der Oker. Nun folge ich dem Pfad oberhalb der Steilufer weiter.

2018/2018/Oktober/18_0002.jpgBlick auf die Oker vom Steilufer nahe von Veltenhof

Nachdem ich eine weitere Hochspannungsleitung unterquert habe erreiche ich vor einer Absperrung einen querlaufenden Fußweg, dem ich nach rechts folge und nun zwischen dem links stehenden Wald und der rechts stehenden Hochspannungsleitung entlang weitergehe. Nach knapp 200 m, am Ende des Waldes, gehe ich nun geradeaus auf einem unbefestigten Wiesenweg weiter. Etwa 20 m vor eine querlaufende Autostraße verlasse ich diesen Weg nach halblinks in einen Fußpfad, der direkt am Ortsschild von Veltenhof die Autostraße erreicht, die ich nun geradeaus in einen Fußpfad überquere. Nach knapp 100 m gabelt sich der Fußpfad, ich halte mich links. Etwa 100 m weiter gabelt sich der Fußpfad, nun halte ich mich rechts. Der Fußpfad wird zu einem schmalen Weg, der bei einem Bahngleis auf eine Straße mündet. Ich folge der Straße wenige Schritte nach rechts, um sofort nach dem Überqueren des Bahngleises links einzubiegen und diesem breiten unbefestigten Weg neben dem Bahngleis zu folgen, wobei mich ein Schild auf ein Stück Magerrasen aufmerksam macht.

2018/2018/Oktober/18_0003.jpgOhne dieses Schild wäre mir dieses besondere Stück Rasen bei Veltenhof gar nicht aufgefallen

Nach insgesamt knapp 900 m unterquere ich neben dem Bahngleis eine Autostraße (Ernst-Böhme-Straße), um dann 30 m weiter rechts einzubiegen und dem Fußpfad zu einem großen Lkw Parkplatz zu folgen. Hier gehe ich nun geradeaus neben der Straße weiter bis kurz vor die querlaufende Hansestraße. Hier erreiche ich dann bei der Bushaltestelle Hansestraße Mitte die Ernst-Böhme-Straße, der ich dann nach rechts folge und auf ihrer Brücke die Bahngleise überquere. Nach knapp 400 m biege ich dann links in die Straße Wendener Weg ein und folge ihr etwa 350 m, wo sie dann in die querlaufende Pfälzerstraße mündet. Ihr folge ich nach rechts, oberhalb der links fließenden Oker entlang. Nach etwa 400 m ändert sich der Straßenname in Unter den Linden und ich passiere kurz darauf ein Gedenkstein für 1000 Jahre Veltenhof.

2018/2018/Oktober/18_0004.jpgDieser Gedenkstein steht in Veltenhof an der Straße Unter den Linden

Etwa 150 m weiter folge ich dann der Autostraße nach rechts die hier den Namen Wiesental trägt und überquere etwa 250 m weiter am Ortsrand von Veltenhof die Oker.

2018/2018/Oktober/18_0005.jpgBlick auf die Oker am Ortsrand von Veltenhof

50 m hinter der Okerbrücke verlasse ich die Straße nach links in einen breiten unbefestigten Weg, dem ich durch die Okerniederung folge. Nach 300 m, kurz vor den beiden Hochspannungsleitung, gabelt sich der Weg. Hier halte ich mich rechts und unterquere etwa 450 m weiter ein Bahngleis und folge dem breiten unbefestigten Weg weiter durch die Okerniederung.

2018/2018/Oktober/18_0006.jpgIn der Okerniederung zwischen Veltenhof und Ölper

Nach etwa 400 m unterquere ich die Autobahn und erreiche gut 350 m weiter die Bebauung von Ölper. Hier folge ich der nach rechts asphaltierten Straße nach links etwa 50 m, um sie dann nach rechts in einen Fußweg zu verlassen, der an einem Gewerbegebäude entlang führt. Der Fußweg mündet auf eine kleine Straße (Ölpermühle). Sie mündet auf die querlaufende Straße Am Mühlengraben, der ich nach links folge. Am Ende der Straße folge ich der Querstraße etwa 20 m nach links um nun rechts einzubiegen und auf der Brücke die Oker mit ihrem Wehr zu überqueren. Gut 50 m weiter gabelt sich der befestigte Fußweg, ich halte mich links und überquere mit Blick auf den Ölper See auf der Brücke einen weiteren Okerarm.

2018/2018/Oktober/18_0007.jpgBlick auf den Ölper See

Nach gut 200 m habe ich dann die Bebauung vom Schwarzen Berg erreicht und folge nun dem querlaufenden Rad/Fußweg nach links an der rechts bleibenden Bebauung entlang. Nach gut 250 m verlasse ich diesen Rad/Fußweg nach rechts in eine kleine Straße, die nach knapp 100 m in die Straße Sielkamp mündet. Ihr folge ich nach links und beende nach knapp 150 m an der die Wanderung.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei